RKI streicht Namibia als Virusvariantengebiet

39

Das Robert-Koch-Institut (RKI) streicht mit sofortiger Wirkung Namibia sowie weitere Staaten im Südlichen Afrika von der Liste der Virusvariantengebiete.
Das Namibia Tourism Board (NTB) in Frankfurt begrüßt diese Entscheidung. „Als NTB haben wir dafür gekämpft und uns auf zahlreichen Plattformen und Podien für solch eine Entschärfung eingesetzt. Mit der neuen Einstufung „Hochrisikogebiet“ können Reiseveranstalter und Gäste umgehen. Da Genesene und Geimpfte nach ihrer Reise nicht mehr automatisch in eine zehntägige Quarantäne müssen, werden Urlaube wieder planbar“, stellt Matthias Lemcke, Leiter des Namibia Tourism Board, erfreut fest.