Trüffelsuche in den italienischen Marken

396

Verwöhnt durch zahlreiche Geschäftsessen, meist in den besten Häusern der Stadt, haben Geschäftsreisende oft eine Liebe zum guten Essen entwickelt, schreibt das Branchenmagazin Business-Travel.de. Kein Wunder also, wenn man auch im Urlaub dieser Leidenschaft nachgeht. Da drängeln sich Reiseziele wie Frankreich oder Italien geradezu auf. In Frankreich ist es die Atlantikküste, die zu Gourmetreisen einlädt. Frischer bekommt man den Fisch oder das Schalentier kaum auf den Teller. Legendär auch die Italienische Küche. Ein lauwarmer Linsensalat mit Fenchelsalami, dazu ein Glas Bramaterra DOC 2014, Coste della Sesia Rosso, Le Pianelle aus dem Piemont, hört sich einfach an, kann aber ein wahrer Hochgenuss sein. Den Gipfel der Genüsse stellt für Italienfans eine Pasta mit Trüffeln dar. Und wenn der Trüffel selbst gefunden wurde, schmeckt es noch mal so gut.

Der Reiseveranstalter Columbus Tours aus Meerbusch bei Düsseldorf hat sich dem Thema angenommen und eine Reise ins eher unbekannte Italien aufgelegt. Es geht in die Marken. Auf dem Programm steht unter andrem eine Trüffelsafari.
Am fünften Tag der 8 tägigen Reise in das unbekannte Italien steht Acqalagna, die Heimat der Trüffel, auf dem Programm. Mit „Paolo“ und seinem Hund geht es auf Trüffelsuche. Selbstverständlich kommt bei dieser Gelegenheit die edele Knolle auch auf den Tisch. Insgesamt stehen für diese Reise 4 Termine zur Auswahl. Die Tour ist auch bestens als Incentivreise für verdiente Mitarbeiter geeignet.
Weitere Informationen über diese exklusive Reise in die italienischen Marken gibt es hier.
Quelle: Business-Travel.de

Anzeige: Pressearbeit für Veranstaltungen in Köln und dem Rheinland