Heidelberger Sommertagszug wird verschoben

46

Nicht wie angekündigt am 27. März 2022, sondern am 10. April 2022, findet der Heidelberger Sommertagszug statt. Grund dafür ist die Verlängerung der bisherigen Corona-Verordnung bis 2. April 2022.

„Die aktuelle Verlängerung der Corona-Maßnahmen, insbesondere der 3G-Regel, bis 2. April 2022, lässt uns keine andere Wahl, als den Sommertagszug nach hinten zu verschieben. Zum einen können wir nicht die komplette Altstadt abriegeln, um zu kontrollieren. Zum anderen soll dieses Fest für die vielen Familien mit ihren Kindern so zwanglos wie möglich stattfinden“, erläutert Heidelberg Marketing-Geschäftsführer Mathias Schiemer den neuen Termin.

Und so werden erst am zweiten Sonntag im April ab 15 Uhr wieder Familien entlang der Hauptstraße in Richtung Marktplatz marschieren. Mit melodischem „Schtrieh, Schtrah, Schtroh, der Sommerdag is do“ und reich verzierten Stecken lehren sie der kalten Jahreszeit das Fürchten.

Angeführt wird das bunte Treiben von Liselotte von der Pfalz, dargestellt von Diana Härle. Kurfürsten-Tochter Liselotte war eine der größten Bewunderinnen des lokalen Brauchs, der in Heidelberg schon seit 500 Jahren gefeiert wird. Umrahmt wird der Zug sowohl durch die Musikvereinigung der Heidelberger Straßenbahner und der Musikvereinigung Pfaffengrund als auch durch wundervoll riesige Gestalten, die Einen mit sommerlichem Grün umkleidet, die Anderen noch winterlich in Stroh gehüllt.

Der zentrale Heidelberger Sommertagszug wird von der Heidelberg Marketing GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem Ausschuss für den Heidelberger Sommertags- und Martinszug und mit freundlicher Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Heidelberg-Altstadt organisiert. Die verantwortlichen Beteiligten laden alle kleinen und großen Kinder herzlich zum Mitmachen ein und freuen sich auf ein ausgelassenes Treiben bei hoffentlich strahlendem Sommersonnenschein!
Bild: Heidelberg Marketing, Foto: Sabine Arndt