FITUR 2024 positioniert sich als führende Tourismusmesse

367

Die von der IFEMA MADRID veranstaltete 44. Auflage der FITUR wird vom 24. bis 28. Januar 2024 auf dem Messegelände in Madrid stattfinden. Laut der Direktorin der FITUR, María Valcarce, rechnet man auch für die kommende Auflage der internationalen Tourismusmesse mit einem merklichen Wachstum, und alles weist darauf hin, dass die Ausstellungsfläche insgesamt mehr als 140.000 m² in 9 verschiedenen Pavillons umfassen wird, wobei mehr als 9.000 Unternehmen und über 150.000 Tourismus-Fachleute aus 145 Ländern aus aller Welt erwartet werden. Man geht davon aus, dass im Laufe des Wochenendes auch insgesamt etwa 100.000 Besucher auf der FITUR zu Gast sein werden. Mit diesen Besucherzahlen lag die FITUR bereits auf der vergangenen Auflage an der Spitze der großen internationalen Tourismusmessen.

Laut Jose Vicente de los Mozos, dem Präsidenten der Messegesellschaft IFEMA MADRID, „kommt der IFEMA MADRID als einem der großen Aktoren und Förderer des internationalen Fremdenverkehrs sowie aufgrund der besonderen Bedeutung der FITUR, die zum zentralen Botschafter der IFEMA MADRID in der Welt und zu einer wichtigen Referenz der Marke Spanien geworden ist, eine ganz besondere Rolle zu“. Des Weiteren fügte er hinzu, dass „uns die weltweite Führungsposition der FITUR mit großem Stolz erfüllt, der einzigen Tourismusmesse, die auch während der Pandemie nicht unterbrochen wurde und die hinsichtlich der Teilnehmerzahlen alle anderen internationalen Messen übertrifft“.

Spanien gehört schon seit vielen Jahren zu den bevorzugten Reisezielen der deutschen Urlauber, die Sonne, Kultur und gastronomische Vielfalt erleben möchten. 2022 besuchten insgesamt mehr als 10 Millionen deutsche Touristen Spanien, womit 87% der Besucherzahlen aus dem Vor-Corona-Jahr 2019 erreicht wurden. Dieses kontinuierliche Wachstum unterstreicht die enge Verbindung zwischen den beiden Ländern und macht die Position Spaniens als unverzichtbares Reiseziel für den deutschen Fremdenverkehr deutlich.

Die Teilnahme der deutschen Tourismusbranche an der FITUR 2024 bedeutet eine einzigartige strategische Chance, um ihre Präsenz auf dem Weltmarkt zu konsolidieren und auszuweiten. Als bevorzugtes Reiseziel der deutschen Urlauber bietet Spanien beste Voraussetzungen, um Bündnisse zu stärken, neue Trends zu verfolgen und die Aufmerksamkeit eines vielschichtigen Publikums auf sich zu lenken, das begierig nach unvergesslichen Erfahrungen und Erlebnissen sucht. Die Messe dient jedoch nicht nur als Schaufenster, um den kulturellen Reichtum, das hochwertige Hotelangebot und die außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten Deutschlands vorzustellen, sondern sie ist auch ein dynamischer Treffpunkt für den Austausch von Ideen und die Zusammenarbeit zwischen Fachleuten der Tourismusbranche.

Ecuador wird das Partnerland der FITUR 2024

Ecuador hat auf der IFEMA sein attraktives Angebot als „Partnerland FITUR 2024“ vorgestellt. Die enge Verbindung zwischen Spanien und Ecuador hat dazu beigetragen, dass eine starke Präsenz von jährlich fast 75.000 Besuchern bis 2023 beibehalten wurde, und der Tourismusminister von Ecuador, Niels Olsen, erklärte, dass „die FITUR 2024 eine unübertreffliche Möglichkeit ist, der Welt all jene Wunder vorzustellen, die Ecuador zu bieten hat“. Des Weiteren hob er hervor, dass „unsere Verpflichtung den ecuadorianischen Familien gilt, die vom Tourismus leben, sowie dem natürlichen und kulturellen Reichtum des Landes und natürlich unseren Besuchern“.
Quelle: IFEMA / Bild: IFEMA

Anzeige: “Fair Rent – Ihr Partner für die Messeausstattung“ Bei Fair Rent erhalten Sie die perfekte Ausstattung für Messen