Italienische Spitzenweine als Geschenk für Geschäftspartner

170

An der Wand hängt ein Landschaftsbild der Toskana, auf dem Schreibtisch steht eine Italien-Flagge, an der Garderobe hängt ein Juve-Schal, in einer Vitrine stehen zahlreiche Ferrari Modelle, in einer übergroßen Schüssel liegen haufenweise Weinkorken und das Geschäftsessen findet regelmäßig beim Italiener statt – keine Frage, hier arbeitet ein glühender Italien-Fan. Das Land ist aber auch zu schön. Interessante Städte, romantische Dörfer, atemberaubende Landschaften und zahllose Sehenswürdigkeiten machen Italien zu einem der Sehnsuchtsländer für Reisende.

Wenn man nun weiß, dass der Geschäftspartner dieser Sehnsucht verfallen ist, hat man es bei der Auswahl eines Geschenks relativ einfach. Das Mitbringsel muss einen Bezug zu Italien haben. Was passt da besser als eine gute Flasche Wein. Aber Vorsicht… man sollte die Weinregale im Supermarkt meiden! Ein absolutes No Go ist die Flasche Wein vom Pizzataxi, die bei einem Bestellwert ab 30 Euro gerne kostenfrei mit der halb warmen Pasta und der Pizza Hawaii mitgegeben wird. Dann doch besser ein weiteres Ferrari Modell mitbringen. Besser man greift etwas tiefer in die Tasche und bestellt eine Flasche Wein vom Spezialisten. Der Piemont Express in Düsseldorf ist ein solcher Spezialist. Das Angebot, gerade bei Rotweinen, wird wirklich jedem Anspruch gerecht. Und wen es darum geht eine Geschäftsbeziehung zu feiern, darf es auch gerne mal eine Flasche L’Franc Bandit VdT 2010, Proprietär Sperino sein. Der Beschenkte wird sein Glück kaum fassen können und wenn in der Vitrine noch Platz ist, wird die Flasche mit dem italienischen Spitzenwein sicher neben einem Ferrari Modell gut zur Geltung kommen. Der Korken wandert dann später in die Schüssel.

Mehr über den Piemont Express in Düsseldorf