Ärmelloses Business Kleid und Dresscode

217

Wie dankbar sind Reisende, wenn auf der Einladung zu einem Business Event ein Dresscode die Auswahl der Kleidung einschränkt. Auch wenn ein Dresscode interpretierbar ist, er gibt schon die Richtung vor. Zumindest bei offiziellen Anlässen sollte ein solcher Dresscode Beachtung finden.

Bittet man auf der Einladung darum, im Kostüm zu erscheinen, sollte das ärmellose Kleid im Schrank bleiben. Geht es hingegen formlos zu, darf man ruhig etwas Haut zeigen, insbesondere wenn die Temperaturen vor Ort hoch sind. Dann darf es für die Herren die Jeans mit einen passenden Sakko sein und für die Dame ein schulterfreies Kleid. Findet die Veranstaltung in klimatisierten Räumen statt oder zieht sie sich bis weit in die Nacht, ist ein Tuch beziehungsweise eine leichte Jacke eine sinnvolle Ergänzung.

Steht auf der Einladung Casual oder Business Casual ist gegen ein ärmelloses Kleid nichts einzuwenden.
Smart Casual, auch als „Come as you are“ bezeichnet, lässt alle Möglichkeiten offen außer förmlich.
Business Formel beziehungsweise Semi-Formel sollte mit einem Kostüm oder einem Hosenanzug gewürdigt werden.
Das perfekte Kleid für den Dresscode „Cocktail“ hält Avoure Couture parat.
Mit Informel meint der Gastgeber halblange, elegante Kleider, wahlweise ein Hosenanzug.
Steht Black Tie oder White Tie auf der Einladung handelt es sich um eine sehr besondere Veranstaltung bei der in der Regel ein bodenlanges Abendkleid verlangt wird.

Mit Vorbereitung auf Veranstaltungen ist ein Blick auf die Webseite www.avoure-couture.com sicher ein perfekter Match, so sind sie zu jeder Gelegenheit richtig und der Einladung entsprechend angezogen.
Bild: Avoure Couture