Sandals Resorts auf Erkundungstour in der Dominikanischen Republik

41

Unter der Leitung von Adam Stewart, Executive Chairman, und Gebhard Rainer, CEO, besuchten Mitglieder des Sandals Resorts International (SRI) Executive Committee die Dominikanische Republik und trafen sich mit Regierungsvertretern, unter anderem mit seiner Exzellenz Luis Rodolfo Abinader Corona, Präsident der Dominikanischen Republik.

Der Erkundungsbesuch erfolgte auf persönliche Einladung Ihrer Exzellenz Angie Shakira Martínez Tejera, Botschafterin der Dominikanischen Republik in Jamaika, die zusammen mit dem Außenministerium der Dominikanischen Republik und mit der Geschäftsführerin von ProDominicana, Frau Biviana Riveiro, maßgeblich an der Koordinierung und Gestaltung des Programms beteiligt war, um die verschiedenen Destinationen zu präsentieren und touristische Investitionsmöglichkeiten zu entdecken.

Während des zweitägigen Besuchs besichtigte das SRI-Team verschiedene Gebiete der Insel, darunter Punta Cana, Miches und Las Terrenas. Obwohl Stewart und andere SRI-Führungskräfte bereits zuvor in der Dominikanischen Republik waren, war dies der erste offizielle Besuch des in Jamaika ansässigen Luxus-All-inclusive-Resort-Unternehmens.

„Wir haben unsere kurze, aber äußerst fruchtbare Zeit in der Dominikanischen Republik sehr genossen und möchten unseren Gastgebern, insbesondere Präsident Abinader, danken. Wenn sich Führungspersönlichkeiten auf höchster Ebene Zeit nehmen, um über die Bedeutung des Tourismus und über Investitionsmöglichkeiten zu sprechen, die seine Reichweite vergrößern, dann wissen wir, dass wir einen gleichgesinnten Partner gefunden haben“, so Stewart.

Laut Botschafterin Martínez waren die Pläne für den Besuch schon seit einiger Zeit im Gange und für die Dominikanische Republik von großer Bedeutung. „Wie Jamaika, wo Sandals beheimatet ist, ist die Dominikanische Republik ein angesehenes karibisches Reiseziel und die Tourismus-Industrie ist für unsere Wirtschaft von entscheidender Bedeutung. Es ist ein Traum von uns, die sehr angesehene Marke Sandals hier zu haben. Wir fühlen uns durch den Besuch geehrt und sind begeistert von der Möglichkeit, dass unser Inselstaat das erste spanische Karibikgebiet werden könnte, das die Sandals-Organisation willkommen heißt“, sagte Botschafterin Martínez.

Sandals Resorts International befindet sich mitten in einem mehrjährigen Expansions- und Innovationsplan, der darauf abzielt, die Rückkehr des Tourismus in die Karibikregion zu stärken. Anfang dieses Jahres hat SRI das Sandals Royal Bahamian in Nassau, Bahamas, wiedereröffnet und wird am 1. Juni sein erstes Haus in Curaçao eröffnen. Drei neue Resorts sind auf Jamaika geplant, und 2023 wird SRI ein neues Resort unter der Marke Beaches Resorts auf St. Vincent und den Grenadinen eröffnen. Die Ende letzten Jahres angekündigte Investition von SRI in Höhe von fast 200 Millionen US-Dollar wird 3.000 Arbeitsplätze in der Karibik schaffen und die Rolle als führendes Unternehmen und Motor des Tourismus und des Wirtschaftswachstums in der gesamten Region bekräftigen sowie mit den Plänen übereinstimmen, die Größe des SRI-Portfolios im nächsten Jahrzehnt zu verdoppeln.

Während ihres Besuchs in der Dominikanischen Republik begrüßte die Delegation auch den dominikanischen Außenminister, Seine Exzellenz Roberto Álvarez, und hatte ein informatives Treffen mit dem Generaldirektor der öffentlich-privaten Partnerschaften des Landes, Dr. Sigmund Freund.

„Dies war ein hervorragender Besuch in einer Zeit, in der wir unsere Expansionsziele mit Nachdruck verfolgen. Wir freuen uns auf das, was möglicherweise noch kommen wird“, sagte Stewart.

Weitere Informationen zu Sandals Resorts gibt es auf sandals.de.