Flughafen Düsseldorf hat F&B-Flächen zu vergeben

552

Der Flughafen in Düsseldorf entwickelt sein Food & Beverage-Geschäft weiter mit einer jetzt veröffentlichten Ausschreibung. In drei Losen sind Unternehmen aufgerufen, die besten Konzepte für insgesamt zwölf Flächen einzureichen.

Der Airport freut sich auf Bewerbungen mit Marken- und Eigenkonzepten. Ein besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, dass die zukünftigen Partner ihre Angebote und Abläufe stetig optimieren und sich auch flexibel auf sich ändernde Kundenansprüche und Nachfrage einstellen. Die Vertragslaufzeit gilt ab 2026, im Einzelfall ab 2027, mit einer Dauer von zehn Jahren.

Der Tender umfasst acht Flächen im öffentlichen Bereich und vier Flächen im luftseitigen Bereich des Flughafens. Im ersten Los werden zwei Flächen an Bäckereien vergeben. Hier sind ausdrücklich auch kleinere Unternehmen aus der Region aufgerufen, sich zu bewerben. Das zweite Los beinhaltet vier Flächen mit unterschiedlichen Schwerpunkten von Fast Food über Café und Restaurant mit hohem Take Away-Fokus bis zum Conference Center. Das dritte Los mit sechs Flächen ist ebenfalls bunt gemischt mit Café, Fast Casual Restaurant und Snack Konzept.

Die Ausschreibungsunterlagen und Informationen zum Vergabeverfahren sind auf der Plattform „Deutsche eVergabe“ zu finden.
Quelle: Flughafen Düsseldorf / Bild: Pixabay

Anzeige: Messezimmer in Düsseldorf