IHA-Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2022“ erschienen

167

Der Hotelverband Deutschland (IHA) veröffentlichte seinen aktuellen Branchenreport 2022. Die bereits 21. Ausgabe dieses Standardwerkes der Branche beleuchtet insbesondere die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Hotelmarkt. Der Anspruch ist es, relevante und verfügbare Daten aus den unterschiedlichsten Quellen so aufzubereiten, dass ein einheitliches Branchenbild entsteht. „Nach der langen Zeit des Verzichts ist die Reiselust und Ausgehfreude der Menschen groß und Urlaub in Deutschland liegt weiterhin im Trend. Trotz aller Zuversicht befinden wir uns in einer Zeit des Umbruchs und der anhaltenden Unsicherheit. Die Digitalisierung und der Aufbruch zu einem ausgewogenen, nachhaltigen Tourismus bieten dementgegen enorme Chancen für unserer Branche, stellen uns gleichzeitig aber auch vor neue Herausforderungen. Der neue Branchenreport ‚Hotelmarkt Deutschland 2022‘ bildet die konjunkturelle Entwicklung der Hotellerie, Kennziffern und Analysen für das Jahr 2021 ab und ist sogleich das Fundament für Markt- und Wettbewerbsanalysen für die zukünftige Entwicklung“, erklärt IHA-Vorsitzender Otto Lindner.

IHA-Mitglieder können den Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2022“ im Extranet des Hotelverbandes kostenfrei herunterladen. Für Nicht-Mitglieder ist der IHA-Branchenreport in Kürze zum Preis von 395 Euro (inkl. USt., zzgl. 8,50 Euro Inlands-Versandkosten) und für Bildungseinrichtungen zum Preis von 125 Euro (inkl. USt., zzgl. 8,50 Euro Inlands-Versandkosten) erhältlich.
Zum IHA Shop
Quelle: Hotelverband Deutschland

Anzeige: Exklusive Luxusreisen für Unternehmer und Manager