China Visum ohne Abgabe von Fingerabdrücken

134

Die chinesische Botschaft in Berlin hat mitgeteilt, dass deutsche China-Reisende keine Fingerabdrücke mehr in den Chinese Visa Application Service Center abgeben müssen, wenn sie einen Visumsantrag für die Volksrepublik China stellen. Die neue Regelung ist zunächst gültig bis Ende des Jahres 2023.

Bislang müssen China-Reisende persönlich im Visa Center erscheinen und ihre Fingerabdrücke abgeben. Mit dem Verzicht auf den Fingerabdruck schon beim Visumsantrag wurde nun eine der möglichen Vereinfachungen umgesetzt. Bei der Einreise in China wird der Abdruck sowieso erhoben.

Die neue Regelung gelte für alle Antragsteller, die an einem Visum zur einmaligen oder zweimaligen Einreise in das Land interessiert seien. Darunter fielen Geschäftsreisen sowie Tourismus-, Familienbesuchs- (Kategorie Q2) und Transit-Visa sowie die Visa für Crew-Mitglieder.