Zeppelin NT zu Gast am Flughafen Stuttgart

Zum 100. Jahrestag der Landung eines Luftschiffes in Echterdingen kommt der Zeppelin NT zum Landesflughafen: Von Freitag, 18. Juli 2008, bis Sonntagabend, 20. Juli 2008, startet und landet der Zeppelin auf dem südlichen Vorfeld des Flughafens zu Rundflügen.

Zum 100. Jahrestag der Landung eines Luftschiffes in Echterdingen kommt der Zeppelin NT zum Landesflughafen: Von Freitag, 18. Juli 2008, bis Sonntagabend, 20. Juli 2008, startet und landet der Zeppelin auf dem südlichen Vorfeld des Flughafens zu Rundflügen. Wegen der vorgeschriebenen Sicherheitsabstände zur Start- und Landebahn parkt der Zeppelin auf dem Gelände der US-Army auf einer Position, die von Süden her schlecht einsehbar ist. Besonders gut zu sehen ist der moderne Nachfahre der ersten Luftschiffe jedoch von der Besucherterrasse des Flughafens aus (Eingang Terminal 1 und 3, Ebene 5). Jeder Besucher der Aussichtsterrasse erhält eine Postkarte zum Zeppelinjubiläum mit einem Sonderstempel.

Bei fliegbarem Wetter, d.h. wenn der Wind nicht zu stark weht, starten die ersten Luftschiff-Passagiere am Freitagmorgen voraussichtlich um 10 Uhr zu ihrem Rundflug. Wegen der großen Nachfrage sind die Rundflüge bereits das ganze Wochenende über ausgebucht. Mit 75 Metern Länge und über 17 Metern Höhe ist der Zeppelin auch heute noch ein faszinierender Anblick. Damit das außergewöhnliche Fluggerät direkt am Flughafen landen durfte, waren in den vergangenen Monaten viele Abstimmungsgespräche mit Flugsicherung, Polizeihubschrauberstaffel und den Verantwortlichen für das US-Airfield nötig. „Wir haben uns sehr dafür engagiert, Starts und Landungen des Luftschiffs direkt auf dem Gelände und in unmittelbarer Nähe zum historischen Ort zu ermöglichen, und wir freuen uns sehr, dass es geklappt hat“, sagt Prof. Georg Fundel, Geschäftsführer der Flughafen Stuttgart GmbH. Der Flughafen hat 10.000 Euro für das Zeppelinfest gespendet, das über das ganze Wochenende viele tolle Angebote im Programm hat.

Am 5. August 1908 musste das Luftschiff LZ 4 von Ferdinand Graf Zeppelin wegen eines Motorschadens auf den Feldern bei Echterdingen landen. Bei einem Gewitter wurde das Luftschiff zerstört, die danach folgende Spendenwelle ermöglichte dem Grafen die Fortsetzung des Luftschiffbaus und führte zur Entstehung des Zeppelinkonzerns in Friedrichshafen.

http://www.flughafen-stuttgart.de

CATEGORIES
TAGS
Share This