Walter Maurer zeigt Kunstwerke am Flughafen München

Ausdrucksstarke Farben, klare Formen und eine unerschöpfliche Kreativität: Dafür steht Walter Maurer Lackdesign. Der gebürtige Dachauer ist einer der führenden Vertreter der Pop Art in Deutschland und hat im Laufe seiner künstlerischen Laufbahn mit prominenten Vertretern dieser Stilrichtung wie Andy Warhol und Roy Lichtenstein zusammengearbeitet.

Mit seiner aktuellen Ausstellung “Come Together” am Münchner Airport will der Künstler, der sich schon früh einen Namen als Designer in der Luftfahrt- und Automobilbranche machte, nun ein Zeichen gegen Rassismus, Ungerechtigkeit und Aggressivität setzen. Neben großflächigen Bildern präsentiert Maurer in der Ausstellung auch zwei “automobile Skulpturen”, also künstlerisch modifizierte Sportwagen eines bekannten bayerischen Herstellers.

Die Arbeiten sind noch bis zum 28. Oktober 2018 im Terminal 2 auf der Ausstellungsfläche in der Check-In-Halle im südlichen Abflugbereich von Terminal 2 zu sehen.

CATEGORIES
Share This