Veranstaltungsmöglichkeiten in Ras Al Khaimah

Veranstaltungsmöglichkeiten in Ras Al Khaimah

Ras Al Khaimah (oder abgekürzt zu RAK) zählt gemeinsam mit Abu Dhabi, Ajman, Dubai, Fujairah, Sharjah und Umm al-Qaiwain zu den Vereinigten Arabischen Emiraten. RAK trat 1972 als siebtes und letztes Emirat den VAE bei. Jetzt will sich RAK als Veranstaltungsort im MICE Business am arabischen Golf positionieren, ist man sich bei MICE-Business.de sicher.

Geschäftsreisende können RAK über den internationalen Airport im Emirat erreichen, der aber nur von wenigen Airlines frequentiert wird. Hier empfiehlt sich die Anreise über Dubai. Der Airport ist mit dem Shuttle über die Sheikh Mohammed bin Zayed Road in einer Stunde bequem erreichbar.

Das Emirat Ras Al Khaimah ist im Vergleich zu den Nachbarn relativ grün, kann also eine üppigere Vegetion inklusive Mangrovenwäldern vorweisen. Das kommt von den Niederschlägen im Hajar-Gebirge. Im Gebirge gibt es mit dem 1.934 Meter hohen Jebel Jais den höchsten Berg der Vereinigten Arabischen Emirate.

Für MICE Veranstalter bietet RAK Congresscenter, internationale Hotelketten und auch Locations, die sich für fahraktive Events nutzen lassen. Dafür empfiehlt sich beispielsweise das Hajar-Gebirge mit dem Jebel Jais, das über eine gut ausgebaute Straße erschlossen wird. Als Anlaufpunkt in luftiger Höhe – und deutlich kühler als in der Wüste oder am Meer – gibt es beispielsweise ein neues Visitor Center. Wenige Kilometer entfernt besteht im Jebel Jais Viewing Deck Park, einer rund 2,3 Hektar großen Aussichtsplattform auf 1.250 Meter Höhe, sowohl die Möglichkeit für Hospitality-Angebote als auch um Fahrzeuge zu wechseln oder zu parken. Noch etwas höher gibt es einen Palast vom Sheikh, der auch schon mal für eine Präsentation zur Verfügung stand. Unklar ist allerdings, ob das noch häufiger möglich ist.
Auf MICE-Business.de weiterlesen

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )