US-Nationalparks von drohendem Regierungsstillstand in den USA nicht betroffen

US-Nationalparks von drohendem Regierungsstillstand in den USA nicht betroffen

Kommen Touristen bei einem möglichen Regierungsstillstand in den USA weiterhin in die Nationalparks der Vereinigten Staaten? So wie es aussieht, ist mit einer Schließung nicht zu rechnen. Xanterra Parks & Resorts hat vom US National Park Service den Hinweis bekommen, dass bei einem möglichen „government shutdown „ die von Xanterra betriebenen Parks nicht geschlossen werden.
Das bedeutet, dass Xanterra’s Lodges, Restaurants, Einzelhandelsgeschäfte sowie das Dienstleistungsangebot in gewohntem Umfang angeboten werden kann. Für Touristen wird es keine Einschränkungen geben.
Zu den von Xanterra betreibenen Parks und Einrichtungen gehören Yellowstone, Grand Canyon, Crater Lake, Mt. Rushmore, Zion, die Oase im Death Valley und die Grand Canyon Railway (die von Williams, Arizona bis zum South Rim des Grand Canyon führt).
Bild: Pixabay

CATEGORIES
TAGS
Share This