SriLankan Airlines und Etihad Airways erweitern Codeshare-Abkommen

SriLankan Airlines und Etihad Airways erweitern Codeshare-Abkommen

Mehr Destinationen durch erweitertes Codeshare: Seit dem 1. Oktober 2008 bietet SriLankan im Codeshare mit Etihad Flüge nach München, Brüssel, Genf, Manchester und Amman an.

Mehr Destinationen durch erweitertes Codeshare: Seit dem 1. Oktober 2008 bietet SriLankan im Codeshare mit Etihad Flüge nach München, Brüssel, Genf, Manchester und Amman an. Im Gegenzug können Etihad-Passagiere mit SriLankan Malè, die Hauptstadt der Malediven, anfliegen. Die beiden vielfach ausgezeichneten Fluggesellschaften arbeiten bereits seit dem 15. September 2007 zusammen: Damals begann Etihad im Codeshare mit SriLankan die Strecke Abu Dhabi/Colombo zu bedienen.

Manoj Gunawardena, Chief Executive Office von SriLankan Airlines, erklärte: “SriLankan Airlines freut sich auf eine erfolgreiche und langfristige Kooperation mit Etihad. Über den Erfolg unserer bisherigen Zusammenarbeit sind wir sehr zufrieden. Unsere Passagiere in Europa, Asien und Sri Lanka werden von der neuen Vereinbarung erheblich profitieren.” James Hogan, Chief Executive Officer von Etihad Airways, fügte hinzu: “Bereits im vergangenen Jahr hat die Kooperation mit SriLankan Airlines bestens funktioniert. Umso mehr freuen wir uns, dass das Abkommen nun erweitert wird und wir unseren Kunden künftig Flüge auf die Malediven anbieten können. Wir sind sicher, dass die neue Destination von unseren Urlaubsreisenden bestens angenommen werden wird.”

Die Codeshare-Flüge mit Etihad von München, Brüssel, Genf und Manchester über Abu Dhabi werden die Erreichbarkeit von Sri Lanka für europäische Touristen, die “die Perle im Ozean” vor allem wegen der Strände und der reichen Kultur schätzen, deutlich verbessern. Auch das Inselparadies der Malediven ist für Etihad-Passagiere ab Deutschland jetzt mit SriLankan ideal erreichbar. Mit 15 wöchentlichen Flügen ist SriLankan der größte Anbieter von Flügen zu der gerade auch von Deutschen geschätzten Luxusdestination.

Zusätzlich zum Codeshare-Abkommen haben Etihad und SriLankan ihre Frequent Flyer Programme “Etihad Guest” und “FlySmiles” aufeinander abgestimmt. Teilnehmer beider Bonusprogramme haben die Möglichkeit, sowohl auf Etihad- als auch SriLankan-Flügen Meilen zu sammeln und diese einzulösen. Dies gilt auch für die neuen Codeshare-Flüge.

Von Deutschland aus fliegt SriLankan mit dem Airbus A330 und dem Airbus A340 vier Mal wöchentlich direkt von Frankfurt zum Drehkreuz Colombo. Neben Sri Lanka und Indien offeriert die mehrfach ausgezeichnete Airline von Deutschland aus optimale Linienflugverbindungen auf die Malediven, Thailand und in Richtung Fernost. Dreimal wöchentlich verbindet SriLankan Colombo mit dem beliebten indischen Badeort Goa. Damit fliegt SriLankan zu zehn Destinationen in Indien und ist mit fast hundert wöchentlichen Flügen eine der größten ausländischen Fluggesellschaften auf den indischen Subkontinent. Inzwischen bedient SriLankan 54 Destinationen in 28 Ländern.

www.srilankan.aero

CATEGORIES
TAGS
Share This