So wählen Sie eine kompatible Druckerpatrone aus

So wählen Sie eine kompatible Druckerpatrone aus

Um Tinte für einen Tintenstrahldrucker auszuwählen, kommen viele verschiedene Hersteller in Frage, je nach Druckermodell. Bestimmte Druckerpatronen, wie zum Beispiel von HP und Epson, passen lediglich in die Originaldrucker vom jeweiligen Hersteller. Aber Sie müssen sich nicht unbedingt für eine Originalpatrone entscheiden, und können stattdessen einen Drittanbieter nutzen, um passende Druckerpatronen für verschiedene Geräte zu finden. Viele sind mit den gängigen Modellen kompatibel, und es gibt auch alternative Tonerkartuschen für Laserdrucker. Mit kompatiblen Druckerpatronen können Sie Ihre Druckkosten wesentlich senken und auch höhere Druckreichweiten erreichen, vor allem bei Tonern.

Kompatible Druckerpatronen sind Patronen, die nicht direkt vom Hersteller stammen, und dennoch neu produziert werden. Sie werden unter den gleichen Bedingungen hergestellt, sind baugleich und verfügen über dieselbe Ausgabekapazität wie die jeweiligen Originalpatronen. Der einzige Unterschied ist der Preis, denn kompatible Druckerpatronen sind bis zu 60% günstiger.

Stiftung Warentest 

Auch die Stiftung Warentest kommt zu dem Schluss, dass es für Originaldruckerpatronen günstige Alternativen gibt, die qualitativ ebenbürtig sind. Bei den Tests verblassten einige Ausdrucke mit alternativen Druckerpatronen schneller im Sonnenlicht, allerdings ist dies eher irrelevant, wenn Sie selten Fotos drucken und diese vor Sonnenlicht schützen.

Preiswerte und qualitativ hochwertige Alternativen finden 

Um nicht den Preis von Original-Druckerpatronen zahlen zu müssen, können Sie alternative Produkte von Drittherstellern nutzen. Diese stellen Tinte für verschiedene Drucker her, wobei die Patronen meistens nicht nur mit einem Modell, sondern mit zahlreichen Druckern kompatibel sind.

Bei der Auswahl einer alternativen Druckerpatrone kommt es vor allem auf die Kompatibilität an. Die ausgesuchte Druckerpatrone muss natürlich mit dem eigenen Drucker kompatibel sein. Oft finden Sie online Kompatibilitätslisten mit allen Geräten, die mit der jeweiligen Druckerpatrone kompatibel sind, wie hier bei Smart Ink.

Aber auch die Qualität darf nicht zu kurz kommen, denn das Endergebnis soll ja letztendlich stimmen. Achten Sie daher unbedingt darauf, nur qualitativ hochwertige Tintenpatronen auszuwählen. Die Druckertinte sollte perfekt auf den Drucker abgestimmt sein, damit die Ergebnisse nur minimal von einer Originalpatrone abweichen. Um niedrige Preise zu erzielen, versuchen manche Hersteller von Fremdtinte, die Farbpartikel zu reduzieren, was sich wiederum auf die Druckqualität auswirkt. Kompatible Patronen mit Tinte von niedriger Qualität erkennt man zum Beispiel an der schlechteren Farbtreue, UV-Resistenz und Haftfähigkeit. Es ist daher wichtig, Druckerpatronen mit hochwertig zertifizierter und kompatibler Nachfülltinte zu wählen.

Stiftung Warentest empfiehlt, einen Drucker mit insgesamt vier Tintentanks anstelle eines mit Druckkopf und nur einem Tank zu wählen. Hier ist die Verwendung von kompatiblen Druckerpatronen wesentlich leichter.

Kein Erlöschen der Herstellergarantie

Der Irrglaube, dass die Herstellergarantie auf den Drucker hinfällig wird, sobald Fremdtinte in Form von kompatiblen Druckerpatronen verwendet wird, besteht weiterhin hartnäckig. Dies stammt noch aus Zeiten, als Originalhersteller keine Drittanbieter dulden wollten und entsprechende Klauseln in die Garantiebedingung eingebaut hatten, wonach eine Verwendung von alternativen Druckerpatronen untersagt war. Aber die Rechtsprechung ist hier eindeutig: Hersteller dürfen ihre Garantieleistungen nicht aufgrund der Nutzung kompatibler Druckerpatronen oder Tonerkartuschen verweigern, es sei denn, ein Schaden am Gerät wurde eindeutig durch Verwendung einer Druckerpatrone von Drittanbietern verursacht. Die Nachweispflicht liegt allerdings beim Hersteller selbst.

CATEGORIES
Share This

COMMENTS

Disqus ( )