Sandals Resorts International: Stetig wachsendes Engagement in der Karibik

Sandals Resorts International: Stetig wachsendes Engagement in der Karibik

Sandals Resorts International hat sich zur Aufgabe gemacht, seinen Gästen erstklassigen Service zu bieten und gleichzeitig die ökologischen und sozialen Auswirkungen seiner täglichen Aktivitäten so gering wie möglich zu halten.

Seit der Eröffnung des ersten Sandals Resorts in Montego Bay, Jamaika im Jahr 1981, verfolgte dessen Gründer Gordon „Butch“ Stewart ein klares Ziel: das Wohl der Gemeinschaft. Heute, 40 Jahre nach der Gründung, entwickelt sich das Engagement der Sandals Resorts für die Gemeinschaft stetig weiter. Um sicherzustellen, dass Gesundheit, Sicherheit, Umwelt, Gemeinschaft und Bildungsmöglichkeiten für alle zugänglich sind, überstützt das Unternehmen Schulen und lokale Gemeinden. Bei den Sandals Resorts dreht es sich also nicht nur um All-Inklusive-Luxuszimmer und -Suiten für Paare. Die Gastfreundschaft, die so konzipiert ist, dass sie sich nahtlos in das umgebende Ökosystem einfügt, so dass jedes Resort auf nachhaltige Weise mit der Natur harmoniert, hat für das Unternehmen höchste Priorität. Darüber hinaus setzt sich Sandals seit seiner Gründung für den Schutz der karibischen Inseln ein. Hier sind nur einige der Maßnahmen die Sandals Resorts International ergreift, um die Natur und Schönheit der Karibik zu erhalten.

Lokale Produkte und Zulieferer: vom Bauernhof direkt auf den Tisch
Die Sandals Resorts arbeiten mit lokalen Zulieferern, karibische Unternehmen, Bauern und Fischer zusammen, die ihren Standards für unternehmerische Verantwortung entsprechen und die Umwelt nur wenig belasten. Etwa 56% des Lebensmittelbedarfs der Sandals Resorts werden von lokalen Bauern bezogen – das reduziert den CO²-Fußabdruck und bewahrt die Qualität und die Frische der Lebensmittel. In Jamaika werden sogar 90% der Nahrungsmittel lokal eingekauft, was einer Lieferung von über 2.400 Tonnen an Lebensmitteln entspricht. Was das Fischangebot betrifft, so werden etwa 59% vor Ort bezogen.

Auch das Thema der Lebensmittelverschwendung ist den Sandals Resorts ein wichtiges Anliegen. Um einer Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, wird beispielsweise das Öl, das in den Küchen der vielen Restaurants einiger Sandals Resorts verwendet wird, von örtlichen Recycling-Unternehmen gesammelt und zur Herstellung von Biodiesel, Glyzerin oder Seifen wiederverwendet. Zusätzlich werden die anfallenden Bio-Reste an örtliche Schweinezüchter und Tierheime gespendet.

Schutz der Umwelt
Von der Wiederverwertung bis hin zum Umweltschutz, die Sandals Resorts haben sich dazu entschlossen, das Umweltbewusstsein in allen Resorts zu verbessern und aufrechtzuerhalten. Beispielsweise wurde der Verbrauch von fließendem Wasser beim Reinigen reduziert und ungenutzte Elektrogeräte in Büros, Spas und Geschäften abgeschaltet. Diese Vorgehensweise hat es dem Unternehmen ermöglicht, zahlreiche Zertifizierungen von EarthCheck, einer führenden Beratungsgruppe für nachhaltigen Tourismus, zu erhalten. So wurden zehn Resorts mit Master-Zertifizierung ausgezeichnet, vier mit Platin, zwei mit Gold und ein Resort mit Silber.

Anzeige: Exklusive Luxusreisen für Unternehmer und Manager

Sicherheit, Nachhaltigkeit und Dienstleistungen von höchster Qualität. Mit diesen Grundprinzipien zeigt Sandals Resorts seinen Gästen und der Umwelt, wie sehr sie sich für den Schutz der Umwelt einsetzten.

Programm zur Senkung des Energieverbrauchs
In allen Sandals-Resorts kommt die intelligente Beleuchtung der nächsten Generation zum Einsatz. Wo es notwendig ist, werden LED-Lampen verwendet, aber in der Regel und wann immer möglich, wird natürliches Licht bevorzugt. Alle Gästezimmer, sowie die Wäscherei und die Küchen, sind mit energieeffizienter Technik ausgestattet, um den Gesamtenergieverbrauch zu senken.

Programm zur Wasserwirtschaft
Wenn es um Wasser geht, sollte man jeden einzelnen Tropfen schützen. Methoden des Wasserrecyclings und Effizienzinstrumente sind von entscheidender Bedeutung. Mehrere Sandals Resorts verfügen über Umkehrosmose-Anlagen, mit denen das Wasser gereinigt oder entsalzt wird. Für die Bewässerung von Blumen und Pflanzen wird in allen Sandals Resorts Grauwasser verwendet. Dabei handelt es sich um bakterienfreies Abwasser, das zuvor gereinigt und über ein Abwassersystem aufbereitet wurde, um den für die Bewässerung erforderlichen Standard zu erreichen. Darüber hinaus ermutigt das Unternehmen die Gäste, Verantwortung zu übernehmen, indem sie selbst festlegen, wie oft sie ihre Handtücher während ihres Aufenthalts wechseln möchten. In einigen Ferienanlagen wie dem Sandals Ochi Beach Resort auf Jamaika ist die Wäscherei mit einem Wasserrecycling-System ausgestattet. Das verwendete Wasser wird in der Anlage gefiltert und behandelt, um Bakterien zu beseitigen. Anschließend wird es wieder zur weiteren Verwendung in die Wasserleitungen der Wäscherei eingespeist.

Chemikalien und gefährliche Stoffe
In allen Sandals Resorts werden umweltfreundliche Chemikalien verwendet, und das Personal wird in Sachen Sicherheit, Umweltschutz und Instandhaltung geschult, damit alle Gäste ihren Karibikurlaub in der üppigen Natur genießen können.

Soziale und kulturelle Entwicklung
Seit einiger Zeit können Gäste der Sandals Resorts an temporären Ständen, die in einigen Resorts eingerichtet wurden, regional hergestellte Produkte kaufen, deren Erlös in die örtlichen Gemeinden reinvestiert wird. Im Rahmen der Initiative „40 for 40“ wird die Sandals Foundation das bereits sehr erfolgreiche „Caribbean Artisan Programme” ausweiten, und weitere Kunsthandwerker auf weiteren Inseln ausbilden. So können noch mehr Besuchern ein handgefertigtes, lokales Produkt als Erinnerung mit nach Hause zu nehmen.

Anzeige: Kaiserschote – Event-Catering, Hochzeitscatering und privates Catering in Köln

Die Sandals Corporate University (SCU)
Die SCU, die im März 2012 gegründet wurde, ist das erste Institut dieser Art in der Karibik, das Personal ohne formale akademische Qualifikationen zertifiziert und qualifizierten Mitgliedern die Möglichkeit bietet, sich weiterzubilden. Durch Partnerschaften mit international anerkannten Universitäten, Berufsverbänden und lokalen Bildungseinrichtungen bietet die SCU vielfältige Programme an. Von einer krankenhausspezifischen Grundausbildung bis hin zu Programmen, die sogar zu einem Master- und/oder Doktorgrad führen können.

Die Sandals Foundation
Die Sandals Foundation ist die philanthropische Organisation von Sandals Resorts International und wurde als natürliche Erweiterung des 40-jährigen Engagements des Unternehmens in der Karibik gegründet. Als unabhängige Non-Profit-Organisation, die 2022 ihr 13-jähriges Bestehen feiert, hat die Sandals Foundation in der gesamten Karibik ein gemeinsames Ziel: die Menschen zu stärken und das empfindliche Ökosystem aus Gemeinschaft, Bildung und Umwelt zu schützen.

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Sandals Resorts wurde die Initiative „40 for 40“ ins Leben gerufen. Das sind 40 Projekte, die in acht karibischen Reisezielen, in denen die Marke präsent ist, durchgeführt werden, um das Leben der lokalen Gemeinschaften zu verbessern. Dabei stehen sechs verschiedene Fachgebiete, von Umwelt über Bildung bis hin zu Sozialarbeit, im Mittelpunkt.

Zu den jüngsten Projekten auf der Insel Curaçao, wo am 1. Juni 2022 das brandneue Sandals Royal Curaçao eröffnet wurde, gehört das Programm „Future Goals“. Es ist durch die Partnerschaft zwischen den Sandals Resorts, der Sandals Foundation sowie dem weltbekannten Fußballverein AFC Ajax (Niederlande) entstanden. Im Rahmen dieses Projekts, bei dem Fischernetze und Plastikmüll aus dem Meer kreativ in bunte Fußballtore verwandelt werden, lernen Kinder, wie wichtig es ist, sich um ihre Gemeinden und die natürlichen Ressourcen der Insel zu kümmern. Darüber hinaus wird ein achtwöchiges Ausbildungsprogramm für „Future Coaches“ unter der Leitung von Trainern des AFC Ajax durchgeführt.

Anzeige: „Mit der Strömung das Land erkunden“ – Teambuilding an der Paddel- und Pedalstation Stickhausen

Im September 2022 erhielten Sandals Resorts und der AFC Ajax den internationalen ECA Corporate Partnership Award für die Initiative „Future Goals”.

Bis heute hat die Sandals Foundation Projekte und Programme im Wert von rund 79 Mio. USD aktiviert, an denen mehr als 1,1 Millionen Menschen beteiligt waren.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.sandals.de oder wenden Sie sich an Ihren bevorzugten Reiseveranstalter.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )