Sächsische Schweiz wirbt frech in Berlin und Leipzig

Die Tourismusregion Sächsische Schweiz, der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges, blickt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2016 mit einem deutlichen Zuwachs an Übernachtungen zurück.

Die Tourismusregion Sächsische Schweiz, der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges, blickt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2016 mit einem deutlichen Zuwachs an Übernachtungen zurück. Um den Trend zu festigen, startet der Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) am Freitag eine Plakatkampagne in Berlin und Leipzig. Ermöglicht wird sie durch ein grenzüberschreitendes, von der Europäischen Union gefördertes Projekt, an dem sich auch die Böhmische Schweiz und das Böhmische Mittelgebirge beteiligen.

„Gemeinsam zum Höhepunkt” ist die Botschaft der Kampagnenmotive, mit denen die Dresdner Agentur Markenteam nach einer Ausschreibung die Wettbewerbsjury des Tourismusverbandes überzeugt hat. „Wir wollten eine freche Kampagne – und die haben wir bekommen”, sagt der TVSSW-Vorsitzende Klaus Brähmig MdB.

Berlin und Leipzig sind klassische Quellmärkte für die Region. „Hier ist das Elbsandsteingebirge als Nahreiseziel für aktives Naturerleben bekannt und beliebt”, so der Verbandschef. „Dieses Potenzial möchten wir mit der Kampagne aktivieren. Wir bringen uns jetzt als Option für die kommende Wandersaison ins Spiel.”

Ab Freitag sind für 20 Tage 70 Großflächenplakate in Berlin sowie 50 Großflächenplakate und 45 Citylight-Poster in Leipzig zu sehen. Außerdem fährt für 12 Monate eine Straßenbahn mit Vollwerbung für die Sächsische Schweiz durch Leipzig.

Für September plant der TVSSW eine zweite Kampagne in den beiden Städten in gleichem Umfang. Dabei soll der Fokus auf der Wintersaison liegen. Die Tonalität der Sommerkampagne wird beibehalten. „Unberührt bleibt hier nur die Natur” ist der Spruch, der vor winterlichen Fotos zu lesen sein wird.

Das Werbebudget stellt die Europäische Union aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) bereit. Die Kampagne ist Teil des im Herbst 2016 gestarteten grenzüberschreitenden Projektes mit dem deutsch-tschechischen Titel „Tourismus mit Weitblick – Turistika s výhledem”. Im Rahmen dieses Projektes arbeiten die benachbarten Tourismusregionen Sächsische Schweiz, Böhmische Schweiz und Böhmisches Mittelgebirge zusammen

CATEGORIES
Share This