Sachsen-Tourismus startet deutsches Pilotprojekt für Reisebüros

Reisebüros, die Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen in Sachsen buchen wollen, können das jetzt über ein speziell für sie entwickeltes Buchungsportal tun.

Sachsen-Tourismus startet deutsches Pilotprojekt für Reisebüros

Reisebüros, die Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen in Sachsen buchen wollen, können das jetzt über ein speziell für sie entwickeltes Buchungsportal tun. Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk hat am heutigen Donnerstag in Bad Schandau im Hotel Elbresidenz das neue Reisebüro-Portal der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) sachsen-angebote.de freigeschaltet.

Dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt. Bisher haben lediglich Veranstalter neue Buchungstechnologien entwickelt, um deutsche Urlaubsziele für Reisebüros leichter zugänglich zu machen. Sachsen ist eines der ersten Bundesländer, das den Reisebüros über das Internet den Zugang zu Übernachtungsangeboten landesweit ermöglicht. Sachsen erreicht die Reisebüros bislang fast ausschließlich über die deutschen Reiseveranstalter AMEROPA, ITS und Neckermann, bei denen überwiegend Hotels mit hoher Bettenkapazität gebucht werden. Das neue Portal bietet vor allem Hotels mit weniger Betten sowie Pensionen und Ferienwohnungen die Möglichkeit, Reisebüros ihre Kapazitäten anzubieten”, sagte Ines Nebelung, Sprecherin der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen.

Dass die neue Online-Verkaufsinitiative bei den Reisebüros ankommt, beweist die derzeit stetig steigende Anzahl der Anmeldungen auf dem Portal. So haben sich bei der TMGS bis jetzt 120 Reiseagenturen registriert. Das ist eine hervorragende Marktdurchdringung, wenn man bedenkt, dass es von zirka 12.000 Reisebüros in Deutschland insgesamt nur etwa 300 gibt, die Angebote aus Deutschland intensiv buchen, informiert die TMGS. Wie erfolgreich die Initiative ist, hängt vor allem von der Teilnahme der sächsischen Hotels, Pensionen und Anbietern von Ferienwohnungen ab. Das Hotel Elbresidenz Bad Schandau Viva Vital & Medical Spa gehört zu einem der ersten Beherbergungsbetriebe im mittelständischen Bereich, die den Reiseagenturen über das neue Portal ihr Angebot offerieren. Minister Jurk begrüßte das Engagement des 5-Sterne-Spa-Hotels und rief dazu auf, dem Beispiel der Elbresidenz zu folgen. “Ich möchte die sächsischen Hotels, aber vor allem die Pensionen sowie Anbieter von Ferienwohnungen ermuntern, sich zu beteiligen. Gerade für mittelständische Touristikunternehmer sehe ich durch dieses Pilotprojekt enorme Chancen. Das Buchungsportal der TMGS ist eine zusätzliche Chance für neue und mehr Gäste”, sagte Wirtschafts- und Arbeitsminister Thomas Jurk.

Zeitgleich zu sachsen-angebote.de stellte Jurk per Mausklick den neuen Auftritt der Urlaubsdestination Sachsen online. Unter der bekannten Adresse http://www.sachsen-tourismus.de kann Sachsen virtuell auf neue Art und Weise entdeckt werden: Wichtigste Neuerung ist der Einstieg in die Urlaubsthemen und zu den Reisezielen über Google-Map-Karten.

So kann sich der Nutzer die verschiedenen Angebote auf der Karte anzeigen lassen und sich bis in den ausgewählten Urlaubsort hinein zoomen. Zweite wesentliche Neuerung ist die Barrierefreiheit der Seite. Sie zeigt sich über eine individuell wählbare Schriftgröße sowie in ausführlichen Link- und Bildbeschreibungen, die von Leseprogrammen speziell für Blinde und Sehschwache erkannt und gelesen werden können.

Selbstverständlich ist Sachsen auch für den Individualgast im Internet direkt und sofort buchbar. Daneben setzt die TMGS weiterhin auf die erfolgreiche Kooperation mit den Reiseveranstaltern Ameropa, ITS und Neckermann sowie auf das neue Buchungsportal.

Kontakt:
Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH
Bautzner Str. 45-47, D-01099 Dresden
Tel.: 0049-351-49170-0, Fax: 0049-351-4969306
info@sachsen-tour.de , http://www.sachsen-tourismus.de

Link: http://www.sachsen-angebote.de

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )