Reiseveranstalter sieht sich im Recht

Der Qualitätsreiseveranstalter FERIEN geht davon aus, dass die bisher gebuchten Flüge seiner Kunden mit Ryanair planmäßig durchgeführt werden – entgegen der von der Linienfluggesellschaft Ryanair veröffentlichten Pressemitteilung in dieser Woche.

Der Qualitätsreiseveranstalter FERIEN geht davon aus, dass die bisher gebuchten Flüge seiner Kunden mit Ryanair planmäßig durchgeführt werden – entgegen der von der Linienfluggesellschaft Ryanair veröffentlichten Pressemitteilung in dieser Woche.

FERIEN hat die Flugbuchungen seiner Kunden ordnungsgemäß über die Airline vorgenommen, welche auch seitens der Fluggesellschaft Ryanair schriftlich bestätigt wurden. Die Zahlung der gebuchten Flüge wurde direkt an Ryanair geleistet, so dass es keinen rechtlichen Hintergrund für Stornierungen seitens der Airline gibt.

Geschäftsführer Lothar Krins: „Wir wurden von Ryanair nicht darüber informiert, dass bestätigte Buchungen nicht ordnungsgemäß abgewickelt werden. Mit dem zustande gekommenen Vertrag hat der Kunde einen Rechtsanspruch auf die Beförderung. Nach der EU Verordnung 261/04 besteht bei Nichtbeförderung ein Anspruch auf Ausgleichszahlung. Wir sind davon überzeugt, dass Ryanair, auch im Sinne der Kunden, dieser Verpflichtung nachkommen wird.“

CATEGORIES
TAGS
Share This