Reisen von Europa nach Großbritannien nach dem Brexit

Reisen von Europa nach Großbritannien nach dem Brexit

VisitBritain macht sich wohl Sorgen um die Besucherzahlen für England nach dem Austritt aus der Europäischen Union. Deshalb veröffentlicht VisitBritain eine Beruhigungspille in Form einer Informationsaussendung, die an Reisende aus Europa gerichtet ist.

Darin heißt es: „Rund 70 Prozent der ausländischen Gäste in Großbritannien kommen aus Europa. Für sie wird sich auch nach dem Brexit nichts ändern. Flüge werden unverändert fortgesetzt und EU-Bürger werden bis mindestens 2020 mit ihrem gültigen Personalausweis einreisen können. Reisende, die einen elektronischen Reisepass besitzen, kommen ebenfalls weiterhin schnell und umkompliziert durch den E-Gate Bereich.

eTN Chat mit Leserrn in der ganzen Welt: In Englisch :


Die britische Regierung hat die Seite „Visiting the UK after Brexit“ veröffentlicht, auf der man weitere ausführliche Informationen zur Einreise findet, u.a. zur Gültigkeit von Führerscheinen, der Einreise mit Haustieren und Roaming-Gebühren. Diese Seite wird laufend aktualisiert.“

1,7 Millionen Pfund (rund 1,9 Millionen Euro) steckt die britische Tourismusbehörde VisitBritain mit Sitz in London ab April in eine Kampagne für Europa, um Großbritannien als Sommerdestination zu bewerben.
Quelle: VisitBritain / Bild: Pixabay

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )