Prüfsiegel „Gesicherte Nachhaltigkeit“ für das Palatin Kongresshotel in Wiesloch

Prüfsiegel „Gesicherte Nachhaltigkeit“ für das Palatin Kongresshotel in Wiesloch

Das Best Western Plus Palatin Kongresshotel in Wiesloch leistet täglich mit vielen Umweltschutzmaßnahmen einen aktiven Beitrag zum Thema „Nachhaltiges Wirtschaften“. Gäste werden über die verschiedenen Umweltprojekte des Hauses über den „Grünen Weg“ informiert.

Dieser führt von der Tiefgarage ins Hotel und veranschaulicht das grüne Engagement mittels Schautafeln. Auch die „Sustainable Development Goals“ der Vereinten Nationen werden gelebt und entsprechend kommuniziert. Damit wird das Bewusstsein für dieses wichtige Thema bei Gästen und Mitarbeitern gestärkt.

Nachhaltig sind die Entwicklungen im gesamten Haus. Grundsätzliches wie Energie- und Wassersparen, Verminderung des CO2-Ausstoßes, Recycling, Müllvermeidung, Mülltrennung, Zeitschaltuhren, Photovoltaik und energieeffiziente Beleuchtung wird vom „Palatin Green Team“, einem Gremium umweltengagierter Palatin-Mitarbeiter, seit Jahren thematisiert und konsequent umgesetzt. Ökologisch und gesellschaftlich verantwortliches Handeln bedeutet für das Palatin die Sicherung der Zukunftskompetenz und Innovationskraft. Ziel ist es, die Umweltfreundlichkeit des Hotels bzw. Veranstaltungszentrums permanent zu verbessern, die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten sowie das soziale Engagement zu fördern.
Investition in „sauberen“ Strom und Minderung der CO2-Emmissionen: Die Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach wurde bereits 2013 in Betrieb genommen. Eine ebenfalls schon umgesetzte Umweltmaßnahme ist die Mikro-Kraftwärmekopplungsanlage, ein sogenannter Dachs. Mit einer elektrischen Leistung von 5,5 kW und einer Wärmeleistung von 15 kW verfügt sie über eine Brennwerttechnik, die ihr eine fast hundertprozentige Verwertung des ihr zugeführten Gases zu Nutzenergie ermöglicht. „Den erzeugten Strom verbrauchen wir selbst und decken damit den Bedarf des Nebengebäudes Boardinghouse. Den überschüssigen Strom speisen wir in das öffentliche Netz ein“, erklärt Direktor Klaus Michael Schindlmeier.
In vergangenen Jahr umgesetzt wurde eine weitere grüne Initiative gemeinsam mit den Stadtwerken Wiesloch: Drei zusätzliche Blockheizkraftwerke im Hauptgebäude des Hotels leisten mit ihrer hohen Energieeffizienz und der kompakten Bauweise einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und für die Wärmeversorgung der Stadt. Das Palatin versorgt so einen neu gebauten Stadtteil mit Wärme, und der Eigenbedarf an Strom wird zu 100 % durch die eigenen Kraftwerke gedeckt.

Immer mehr setzt das Palatin auf Fairtrade und Bio-Produkte aus der Region. Unmittelbar zugute kommt den Gästen z. B. die junge Kaffeemarke „Café Intención ecologico“, so nennt das Haus J.J.Darboven seinen Bio-Fairtrade-Kaffee. Fairtrade setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung von wirtschaftlich benachteiligten Produzentengruppen wie Kleinbauern und Plantagenarbeitern ein. J.J.Darboven garantiert beste Qualität durch die sorgfältige Verarbeitung hochwertiger Rohstoffe. Bei diesem Fairtrade-Kaffee aus anerkannt ökologischem Anbau unter natürlichen Bedingungen verzichten die Kaffeebauern auf den Einsatz chemisch-synthetischer Spritz- und Düngemittel wie Pestizide und Stickstoffdünger.
In Sachen Personalpolitik ist das Palatin-Management ganz besonders auf Nachhaltigkeit ausgerichtet: Die geringe Fluktuation der Mitarbeiter und die hohe Anzahl jährlich eingehender Bewerbungen sprechen hierbei für sich. Der „Palatin-Weg“ ist ein umfassendes Konzept, das sich für die Gesundheit, das Wohlergehen und die Weiterbildung der Mitarbeiter einsetzt. So ist das Haus „Exzellenter Ausbildungsbetrieb“, „Fair Job Hotel“ und DEKRA-datenschutzzertifiziert. Davon profitieren die Kunden ebenso wie die Mitarbeiter.

„Aus unserem Tun – dem Umsetzen von Ideen, dem Mitnehmen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Sensibilisierung für die Wichtigkeit der Natur – werden Nachrichten“, formuliert Palatin-Direktor Klaus Michael Schindlmeier. „Erfolg wird gemessen an unseren Auszeichnungen. Diese erzeugen Stolz, bei uns im Best Western Plus Palatin Kongresshotel zu arbeiten. Für diese konsequente Umsetzung unserer Ziele werden wir belohnt und auch für mich ist es eine Bestätigung, dass mein Weg über Jahre hinweg der richtige war. Hotellerie ist Zukunft, und daran nachhaltig zu arbeiten macht Spaß!“

Das Prüfsiegel „Gesicherte Nachhaltigkeit“ wird durch das Deutsche Institut für Nachhaltigkeit & Ökonomie in Münster vergeben. Die Prüfkriterien bauen auf dem Drei-Säulenkonzept von Ökologie, Ökonomie und Sozialem auf und werden durch einen Fragenkatalog und eine Vor-Ort-Begehung überprüft. Das Palatin wurde bereits im vergangenen Jahr damit ausgezeichnet und hat nun eine Verlängerung für 2019 erhalten.
Quelle: Palatin Kongresshotel

CATEGORIES
TAGS
Share This