Plan International Deutschland verlängert Fotoausstellung am Hamburg Airport

„Mädchen weltweit – gleichberechtigt!“ – so heißt die Ausstellung von Plan International Deutschland im Wartebereich der Gates C12 bis C14 des Hamburger Flughafens.

Die Ausstellung illustriert das Leben von Mädchen in Entwicklungsländern mit allen Chancen, aber auch den Herausforderungen – und wie sich ihr Leben durch die Projekte von Plan verändert. Reisende können die Bilder bis Ende März 2019 betrachten. Mit dem Projekt „Kunst am Gate“ bietet der Flughafen Kunstschaffenden aus der Region eine Plattform.

Lernen, leiten, entscheiden und sich entfalten: Für 100 Millionen Mädchen soll das bis 2022 Realität werden. Dieses Ziel hat sich Plan International gesetzt. Der thematische Vierklang findet sich auch in der Fotoausstellung am Hamburg Airport. Die Ausstellung illustriert das Leben von Mädchen in Entwicklungsländern sowie Plans Arbeit auf Projektebene. Ausdrucksstarke Fotografien und Fotomotiv-Serien zeigen, wie Mädchen und junge Frauen in den Plan-Projektländern leben. Erklärende Texte zu den Fotografien liefern Hintergrundinformationen zu den portraitierten Mädchen und Frauen sowie zu Plans Arbeitsschwerpunkten vor Ort.

Über das Projekt „Kunst am Gate“
Bereits seit Anfang 2016 bietet das Projekt „Kunst am Gate“ Künstlerinnen und Künstlern aus Hamburg und der Region die Möglichkeit, ihre Werke am Flughafen auszustellen. Die Kunstausstellungen wechseln mehrmals pro Jahr. Das Projekt ist Teil des neugestalteten Pierambientes am Hamburg Airport: Nach und nach werden die Wartebereiche an den Gates modernisiert und präsentieren sich in modernen Designs mit typisch Hamburger Akzenten. „Kunst am Gate“ trägt seinen Teil dazu bei, den Passagieren am Hamburg Airport die Wartezeit auf ihren Flug noch angenehmer zu gestalten.

eTN Chat mit Leserrn in der ganzen Welt: In Englisch :


Nachrichten für die Reiseindustrie
CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )