Theater Titanick zeigt Roadmovie „TRIP OVER“ in Köln

64

Was haben die Zuschauer nicht schon alles beim Sommer Köln gesehen. Immer wieder entdeckt das Team neue Künstler, bringt einzigartige Unterhaltung in die Stadt. Auch in diesem Jahr konnten und können Kulturinteressierte vom 25. Juni bis zum 7. August 2022 ein abwechslungsreiches Programm genießen, das von der Stadt Köln und der SK Stiftung Kultur kuratiert wurde.

Bedeutendes Open Air-Theater im Mediapark
Mit dem „Theater Titanick“ kommt nun eine der bedeutendsten Open Air-Theaterkompanie Europas in den Mediapark. Seit 2021 tourt das Ensemble mit dem Roadmovie „TRIP OVER“ durch die Welt und spielt fast ausnahmslos vor ausverkauften Rängen. Das Publikum ist begeistert und spendet der fulminanten Show tosenden Applaus. Köln ist der elfte Spielort (wie passend) und hier können die Zuschauer dieses Spektakel ganz kostenlos genießen.

Außergewöhnliches Bühnenbild mit echtem Ford Mustang
Plattform für die Suche nach Identität und Freiheit ist eine 18 Meter lange und sechs Meter hohe Bühne, die in acht bis zehn Stunden aufgebaut wird und mit ihren zwölf Tonnen kein Leichtgewicht ist. Blickfang ist der aufwendig umgebaute Ford Taunus, ein restauriertes Original, das eine der Technikerinnen gefunden und ihm zu einer zweiten Karriere in diesem Stück verholfen hat. In diesem wollen die Protagonist der Romantik entgegenfahren. Doch erstens kommt es anders …

Anzeige:
state-of-the-art Bauwerke im Bereich mobiler Event- und Sonderbauten sowie kinetische Elemente für Live, Corporate und Sport Veranstaltungen vom Spezialisten

Live-Musik, Sound-Collagen und modernste Video-Technik
Begleitet und intensiviert wird die Irrfahrt des Liebespaars von Live-Musik und aufwendigen Sound-Collagen, die zum einen dazu dienen, die Gefühle der beiden widerzuspiegeln, zum anderen über das Gesehene hinaus die Geschichte erzählen. Dabei kommen Violine, Gitarre, eine Loop-Station sowie eine Drum-Station und ein DJ-Pult zum Einsatz.

Als weiteres modernes Erzählvehikel wird die Videoübertragung genutzt. So werden Sequenzen auf der riesigen Leinwand eingespielt, die sich live auf der Bühne abspielen und mit diversen Kameras und GoPros aufgenommen werden, als auch solche, die rein narrativen Charakter haben.

Anzeige: Mit maßgeschneiderten Lösungen von Riedel Communications lassen sich selbst komplexesten Produktionen und Veranstaltungen realisieren

Hervorragendes Schauspiel
Die gesamte Inszenierung kommt ohne Sprache aus, denn tatsächlich spielt das preisgekrönte Ensemble vor internationalem Publikum. Bei „TRIP OVER“ treffen sich Lola und Ocean, gespielt von Laila Nielsen und Georg Lennarz, am hellvioletten Ford Taunus. Unzählige Küsse sollen ihre Liebe besiegeln. Nur am Happy End hapert es.

Die an David Lynchs Meisterwerk „Wild at Heart“ angelehnte Story ist ebenso verwirrend wie aufrüttelt und muss sich hinter dem Vorbild keineswegs verstecken. Das fulminante Stück reißt das Publikum mit und bietet nicht nur viel Raum für eigene Interpretationen, sondern auch Stoff für angeregte Diskussionen.

Das gesamte Team nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise der besonderen Art und wird für die erstklassige und ungewöhnliche Performance ganz sicher auch in Köln standing ovations bekommen.

Ein spektakulärer Theater-Abend, der sich lohnt!

TRIP OVER – Live. Road. Movie.
04.08.2022 und 05.08.2022, jeweils 20:30 Uhr, Mediapark

Mehr Informationen unter: https://titanick.de/trip-over/
Quelle: PR Agentur Public Cologne in Köln / Bild: Susanne Dettmar