Reiseziel Uganda

67

Winston Churchill nannte Uganda einst „die Perle Afrikas“ und hatte damit nicht im mindesten übertrieben. Auch heute noch präsentiert sich das Land zwischen Victoriasee und zentralafrikanischem Grabenbruch als ein Paradies für Naturliebhaber.

Natürlich wenn man von Safari spricht, kommen sofort Kenia, Tansania und Südafrika in den Sinn. Diese Länder haben sich mit ihren gepflegten Parks und High-End-Unterkünften einen soliden Ruf in diesem Genre aufgebaut.

Andere Reiseziele verdienen es jedoch, in diese Liste aufgenommen zu werden. Authentische, geschützte und wilde Reiseziele, an denen Sie Tiere in ihrer Umgebung bewundern können.

Uganda gehört zwar zu dieser kleinen Zahl, hat aber ein riesiges „Plus“: Es ist mit Ruanda der einzige Ort auf der Welt, an dem man Berggorillas mit dem Silberrücken bewundern und sich ihnen nähern kann.

Es gibt nur noch wenige hundert Exemplare, die noch im Bwindi Impenetrable National Park und im Mgahinga National Park zu sehen sind.

Bis vor wenigen Jahren waren sie durch Wilderei, Seuchen und Abholzung sowie wegen des komplizierten Zusammenlebens mit den Bewohnern des Virunga-Massivs, einer Fläche von etwa 450 km2, die sich über Uganda, die Demokratische Republik Kongo und Ruanda erstreckt, vom Aussterben bedroht.

Uganda, ein Land der Großen Seen Afrikas, ist voller Nationalparks. Nicht weniger als ein Dutzend, von denen jedes seine eigenen Besonderheiten hat. Wenn die Gorillas die Besucher von Mgahinga erfreuen, machen auch die baumkletternden Löwen im Ishasha-Sektor im Herzen des Queen Elizabeth Parks die Besucher sprachlos.

Nicht minder spektakulär tummeln sich die unzähligen Flusspferdfamilien fröhlich in den Gewässern von M’Buro. Ein Vorgeschmack auf das, was Ihnen entlang des Kazinga-Kanals erwartet, der weltweit größten Konzentration dieser Art von Dickhäutern.

Dieser 32 km lange natürliche Kanal, der Lake Edward und Lake George verbindet, trennt Uganda von der Demokratischen Republik Kongo. Er ermöglicht die Safari an Bord eines Flachbodenboots mit Annäherung von Tieren.

An den Ufern ist es ein echter Freiluftzoo: 3 unglaubliche, atemberaubende, bewegende Stunden der Entdeckung der Tierwelt zwischen Büffeln, Elefantenherden, Flusspferden, Krokodilen und Vögeln aller Art erwarten Sie.

Ein paar Stunden später treffen Sie unseren fast Artgenossen näher: den Schimpansen Kolonien im Kibalé-Wald. Primaten, mit denen wir mehr als 98 % unserer Gene teilen.

Unter strenger Aufsicht von Teams der Uganda Wildlife Authority am Kayanchu Gate verbringen Sie mehrere Stunden damit, das Leben zu beobachten und die Bräuche und Eskapaden unserer entfernten „Cousins“ zu genießen.

Uganda ist ein Reiseziel fernab des Massentourismus und bietet mit seinen 10 Nationalparks eine große landschaftliche Vielfalt.

Die Agentur Uganda Let´s go Travel in Kampala bietet zwei Zubucher Touren ab/bis Entebbe mit Verlängerungsmöglichkeiten für einen Strandurlaub in Mombasa oder Zanzibar.

Ob Gruppenreisen oder maßgeschneiderte FIT-Touren auch in weniger bekannte Reise- und Safariziele, Uganda Let´s go Africa bietet umfassendes Fachwissen, Geschick, Erfahrung und Kompetenz bei der Erstellung, Kalkulation und Durchführung Ihrer Reise.

In Deutschland wird das Unternehmen von Edith Perroud mit ihrer Repräsentanz Fischer DMC World vertreten.
Bildquelle: Fischer DMC World

Anzeige: Dentallabor in Essen