Myanmar jetzt mit Visum bei Einreise

Myanmar (ehemals Burma) erleichtert ab sofort die Einreiseformalitäten. Reisende, die am Yangon International Airport ankommen, erhalten jetzt ein Visum bei der Einreise.

Myanmar (ehemals Burma) erleichtert ab sofort die Einreiseformalitäten. Reisende, die am Yangon International Airport ankommen, erhalten jetzt ein Visum bei der Einreise. Formulare werden von der jeweiligen Fluggesellschaft und am Flughafen Yangon direkt ausgegeben.

Für das Visum bei der Einreise sind ein noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass, zwei aktuelle Fotos (4 x 6 cm) und ein Rückflugticket notwendig. Das Touristenvisum kostet USD 30 pro Person, gilt 28 Tage und ist nicht verlängerbar. Das Visum für Kinder unter sieben Jahren ist kostenlos, wenn diese in Begleitung der Eltern reisen oder im Besitz eines eigenen Reisepasses sind.

Den einstigen Zwangsumtausch gibt es schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Mit dem neuen Visum bei Einreise muss lediglich Bargeld im Wert von USD 300 pro Person (USD 600 pro Familie) mitgeführt werden.

Reisedestination Myanmar

Myanmar zeigt Asien von seiner besten Seite. Mehr als jedes andere asiatische Land konnte Myanmar seine Kulturen und Traditionen bewahren. Es ist ein tiefgläubiges, buddhistisches Land. Unter Reisenden gilt Myanmar durch seine Fülle an Sehenswürdigkeiten und Klängen, interessanter Kulturen, vielfältigen Naturschönheiten und vor allem seiner freundlichen Bewohner als Geheimtipp. Ein Zauber umhüllt das Land mit seinen tropischen Ebenen, den Himalajaausläufern, dem dichten Dschungel und dem Ayeyarwaddy Fluss. Das Land ist umschlossen von Bangladesch, Indien, China, Laos und Thailand an der Bucht von Bengalen. Es hat eine Fläche von 671.000 km² und ist damit etwa doppelt so groß wie Deutschland.

Weitere Informationen zu Myanmar sind beim Fremdenverkehrsamt Myanmar c/o Indochina Services Travel Group unter www.indochina-services.com oder unter Tel (+49) 8151 – 77 02 22 erhältlich.

CATEGORIES
Share This

COMMENTS

Disqus ( )