Münster belohnt Umstieg auf Lastenräder

Münster belohnt Umstieg auf Lastenräder

Die Stadt Münster setzt auf das umweltfreundliche Transportmittel Lastenfahrrad. Sie übernimmt ab März 2019 dreißig Prozent des Kaufpreises bis zur Höchstförderung von 1000 Euro für elektrische und 500 Euro für muskelbetriebene Lastenräder sowie 100 Euro für Lastenanhänger, berichtet eine Seite für Kleinanzeigen in Münster.

Das hat der Rat der Stadt (am 13.02.2019) beschlossen. Im Jahr 2019 stehen in der Fahrradstadt dafür 200 000 Euro zur Verfügung – so viel wie im mehr als zehnmal größeren Berlin, das den Kauf von Lastenrädern ebenfalls fördert.

eTN Chat mit Leserrn in der ganzen Welt: In Englisch :


Die Kaufprämie ist ein Anreiz, sich bei Transporten vom Auto unabhängig zu machen. Mit Lastenrädern kann schweres und sperriges Gepäck transportiert werden, auch Kinder können damit befördert werden. Damit spart man Benzinkosten, Staus und Parkgebühren und man stärkt die Fitness und die Umwelt. Einer niederländischen Studie zufolge kann mit Lastenrädern der Kohlendioxid-Ausstoß um bis zu sechs Prozent gesenkt werden.

In Münster können Privatpersonen und Käufergemeinschaften ab März 2019 Förderanträge für privat genutzte Lastenräder und -anhänger stellen. Dem Antrag müssen sie lediglich die Originalrechnung und einen Wohnortnachweis beifügen und ihr Einverständnis mit den Förderbedingungen erklären. Dann gibt es die Förderung, bis die Jahressumme 200 000 Euro verbraucht ist. – Online-Infos (ab 14. Februar 2019): www.stadt-muenster.de/lastenleeze
Bild:
Franziska von Schmelig, www.lastenrad-ms.de
Quelle: Kleinanzeigen Münster


CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )