Münchner Flughafen stellt “LuMo” ins Netz

Münchner Flughafen stellt “LuMo” ins Netz

Die Ergebnisse der Luftgütemessungen rund um den Flughafen können unter der Adresse www.munich-airport.de/lumo im Internet abgerufen werden. Die Luftschadstoffe werden permanent durch zwei fest installierte Messstellen und eine mobile Messstation, die üblicherweise für jeweils rund sechs Monate in einer Gemeinde der Flughafenregion stationiert wird, gemessen. Abgerufen werden können neben den meteorologischen Daten die Gehalte an Schwefeldioxid (SO2), Stickstoffmonoxid (NO), Stickstoffdioxid (NO2), Feinstaub (PM10 und PM2,5, also alle Partikel bis zu einem Durchmesser von 10 bzw. 2,5 Mikrometern) und Ozon (O3) in der Luft. Daneben werden auch die Messwerte der weiteren von der Bundes-Immissionsschutzverordnung erfassten Parameter mit ihren jeweiligen gesetzlichen Grenzwerten dargestellt. Die Messwerte der Luftgütemessstellen werden rund um die Uhr aktualisiert. Bisher hatte der Airport die Werte monatlich veröffentlicht und dabei regelmäßig den Nachweis erbracht, dass alle Grenzwerte eingehalten werden. Mit der permanenten Darstellung der Messergebnisse sorgt der Flughafen München jetzt für noch mehr Transparenz beim Thema Luftqualität.
Bild: Flughafen München GmbH

CATEGORIES
TAGS
Share This