MSH International steigt beim Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V. ein

MSH International steigt beim Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V. ein

Seit dem 1. Juli 2017 ist MSH International neue Mehrheitsgesellschafterin der BDAE Gruppe.
Ihren Ursprung hat die BDAE Gruppe im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE) e.V. durch Andreas Opitz und Silvia Opitz. Dieser hatte zum Ziel, internationale Versicherungslösungen für Menschen anzubieten, die im Ausland leben, und für Unternehmen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Ausland entsenden.

Laut einer OECD-Studie leben schätzungsweise 3,4 Millionen Deutsche im Ausland. Einer Erhebung von Finaccord zufolge halten sich aktuell rund 57 Millionen Menschen aus privaten oder jobbedingten Gründen im Ausland auf. Jährlich nimmt ihre Anzahl um 2,9 Prozent zu. Die BDAE Gruppe bietet deutschen und ausländischen Expats einen hochwertigen weltweit gültigen Versicherungsschutz zu erschwinglichen Beiträgen und berät Personalabteilungen bei ihren Global-Mobility-Prozessen.

Maßgeschneiderte Auslandsversicherungen zu erschwinglichen Preisen
Unter der Geschäftsführung von Andreas Opitz (62) mit Unterstützung durch Philipp Belau (30), Kaufmännischer Leiter & Prokurist, wird die BDAE Gruppe dank der Zusammenarbeit mit MSH International bei ihren internationalen Krankenversicherungsprodukten jetzt eine noch größere Flexibilität bieten und sie noch besser auf die Bedürfnisse größerer Unternehmensgruppen zuschneiden können.

“Deutschland ist die größte Volkswirtschaft Europas. Es erschien uns daher logisch, unsere Leistungen dort anzubieten. Mit der BDAE Gruppe haben wir einen hervorragenden Partner gefunden, dessen umfangreiche Erfahrung in der deutschsprachigen Expat-Welt uns sehr helfen wird. Gleichzeitig bieten wir der Gruppe die Möglichkeit, ihre B2B-Aktivitäten auszubauen und in innovative Projekte zu investieren”, so Frédéric van Roekeghem (56), Executive Director von MSH International.

Für MSH International bedeutet die Beteiligung an der BDAE Gruppe den Markteintritt für private Auslandskrankenversicherungen in Deutschland. MSH ist einer der weltweit führenden Assekuranzdienstleister und ein sogenannter Managing General Underwriter (MGU) und Third Party Administrator (TPA). Zur Erläuterung: Ein MGU ist im Deutschen vergleichbar mit einem Entwickler von Versicherungslösungen und ein TPA fungiert vor allem als ein Versicherungsdienstleister mit Schwerpunkt auf Regulierung von Versicherungsschäden.

“Unser gemeinsames Geschäftsfeld ist ein gigantischer Wachstumsmarkt, und unsere Produkt- und Dienstleistungsangebote ergänzen einander perfekt. Mit MSH International haben wir einen erfahrenen Player an unserer Seite, der uns dabei unterstützen wird, unseren Kunden im Ausland die besten Leistungen und Versicherungsangebote bieten zu können”, sagt Andreas Opitz, Geschäftsführer der BDAE Gruppe.

CATEGORIES
TAGS
Share This