Mit Volldampf in Richtung Wiedereröffnung in Sinsheim

Mit Volldampf in Richtung Wiedereröffnung in Sinsheim

Es ist der 17. März 2020 als die Technik Museen Sinsheim Speyer erstmals in ihrer Geschichte die Tore schließen. Aufgrund der Allgemeinverfügung zum SARS-CoV-2 der Landesregierung Baden-Württemberg sowie der Stadt Speyer, bleibt auch das größte Privatmuseum Europas bis auf Weiteres geschlossen.

Doch während bundesweit alles zum Erliegen kommt, herrscht in den Museen Hochbetrieb: Reparatur- und Umbauarbeiten sowie Reinigungsaktionen.

„Nächstes Jahr hat das Museum Sinsheim 40-jähriges Jubiläum, das Museum in Speyer wird 30. Nun ist es das erste Mal seit der Eröffnung für das Publikum geschlossen“, stellt Museumspräsident Hermann Layher fest und spricht seinen Mitarbeitern Mut zu: „Wir müssen und werden gemeinsam diese schwierige Situation meistern.“ Und diese wird effektiv genutzt, um die Museen für die Zeit nach Corona wieder fit zu machen. Es geht los mit dem Frühjahrsputz der Großflugzeuge. Die Besucherlieblinge, Concorde F-BVFB und Tupolev Tu-144 in Sinsheim wie auch die in fast 20 Metern Höhe aufgestellte Boeing 747 in Speyer, werden derzeit mit Heißdampf von den Folgen der Witterung befreit. „Wir bereiten unsere Ausstellungsstücke jedes Jahr auf die neue Saison vor, aber alle zwei Jahre erhalten unsere Flugzeuge eine intensive Reinigung.“ so Holger Hamann, Werkstattleiter der Technik Museen Sinsheim Speyer.
Mehr zum Technik Museum in Sinsheim auf www.technik-museum.de

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )