Mit dem Skål-Stipendium sorgenfrei studieren

Mit dem Skål-Stipendium sorgenfrei studieren

15 deutsche Skål-Clubs und mehrere Einzelmitglieder haben sich auf der Mitgliederversammlung des Fördervereins Skål-Stipendium am 27. April in Frankfurt erneut für die Unterstützung talentierter Tourismusstudierender ausgesprochen. Sie zeigten sich einig in der Überzeugung, dass die Branche engagierte Nachwuchskräfte braucht. Mit dem Skål-Stipendium wollen sie die Studierenden finanziell entlasten und ihnen die Möglichkeit geben, sich voll auf ihr Studium zu konzentrieren.

In seinem Rechenschaftsbericht betonte der 1. Vorsitzende Peter Ehry, Skål sei seines Wissens die einzige Organisation der Branche in Deutschland, die Stipendien in dieser Form auslobe. Derzeit unterstützt der Verein vier Studierende: Jannis Altmann, Miriam Schmidt, Lilian Petersen und Johanna Preilowski. Je nachdem, ob sie sich für ein Vollzeitstudium oder das duale System entschieden haben, erhalten sie eine monatliche Förderung von 200 beziehungsweise 100 Euro. Die Förderung gilt für ein Jahr, doch können sich die Begünstigten bis zum Ende ihres Studiums mit guten Chancen jährlich neu darum bewerben.  Neben der finanziellen Förderung werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten kostenfrei in einem lokalen oder regionalen Skål-Club aufgenommen, was ihnen die Möglichkeit gibt, frühzeitig wertvolle Kontakte zu knüpfen und vom Erfahrungsschatz der Mitglieder zu profitieren.

eTN Chat mit Leserrn in der ganzen Welt: In Englisch :


Die Stipendien werden im Internet auf der Website www.skal.de ausgeschrieben. Auch unter www.stipendienlotse.de sind sie gelistet. Zudem informieren die kooperierenden Hochschulen ihre Studierenden über die Fördermöglichkeit. Derzeit arbeitet der Verein mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg, der FH Westküste in Heide/Holstein, der IUBH in Düsseldorf und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach zusammen. Gegründet wurde der Verein im Jahr 2014 in Berlin, nachdem zuvor Skål-Mitglieder eine solche Initiative angeregt hatten.

Der Förderverein versteht sich als eine Unterorganisation von Skål International Deutschland, der Vereinigung deutscher Skål-Clubs im globalen Verbund von Tourismusprofis, die als Unternehmer oder in leitenden Positionen die Branche mitgestalten. Skål International wurder1934 in Paris gegründet. Derzeit umfasst die Organisation rund 15.000 Mitglieder in 87 Ländern, die sich auf 400 Clubs verteilen. Ziel von Skål International ist Freundschaft unter Berufskollegen, verbunden mit dem Wunsch, sich für die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus einzusetzen. 

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )