Messe Frankfurt und Thailand Convention & Exhibition Bureau planen Zusammenarbeit

Die Messe Frankfurt und das staatliche Thailand Convention & Exhibition Bureau (TCEB) haben in einem Letter of Intent (LoI) mit Gültigkeit ab Juni 2008 den Rahmen für ihre Zusammenarbeit bei einer Reihe neuer Messen in Thailand formuliert.

Die Messe Frankfurt und das staatliche Thailand Convention & Exhibition Bureau (TCEB) haben in einem Letter of Intent (LoI) mit Gültigkeit ab Juni 2008 den Rahmen für ihre Zusammenarbeit bei einer Reihe neuer Messen in Thailand formuliert. Die Vereinbarung unterzeichneten Stephan Buurma, Geschäftsführer der Messe Frankfurt Asia Holding Ltd., und Natwut Amornvivat, Präsident des Thailand Convention & Exhibition Bureau, in Guangzhou.

Über ihre Tochtergesellschaft in Hongkong hat die Messe Frankfurt ihr Portfolio in Zusammenarbeit mit dem thailändischen Messeveranstalter IPEX bereits um zwei neue Messen in Thailand erweitert – die Automechanika Thailand im Jahr 2006 und die Intersec Thailand, die im Dezember 2008 in Bangkok erstmals an den Start gehen wird. Das Thailand Convention & Exhibition Bureau hat den Frankfurter Veranstalter bei der Umsetzung und Organisation dieser Messen in Bangkok tatkräftig unterstützt.

Auf Basis dieser produktiven Kooperation haben beide Seiten ihre Absicht verkündet, weitere internationale Messen in Thailand zu etablieren. Im Rahmen des LoI erarbeitet und entwickelt die Messe Frankfurt neue Veranstaltungen für die folgenden Branchen: Licht, Musik/Audio, Wasserressourcen-Management und Werkzeug-/Formenbau. Dies sind Kernkompetenzbereiche der Messe Frankfurt, in denen sie weltweit erfolgreich Messen veranstaltet. Das TCEB wird die Messe Frankfurt bei der lokalen Marktforschung und später auch bei der Umsetzung der Veranstaltungen unterstützen.

Im Rahmen der Feierlichkeiten betonte Natwut Amornvivat: “Es ist eine große Ehre, heute hier anwesend zu sein. Das Thailand Convention & Exhibition Bureau ist hochmotiviert, im Schulterschluss mit der Messe Frankfurt diese vier neuen Veranstaltungen auf den Weg zu bringen. Thailand ist das Tor zu einem Markt mit über 500 Millionen Menschen in Südostasien, und das macht das Land zu einem idealen Messeplatz für diese Branchen. Wenn wir heute den Letter of Intent unterzeichnen, so ist das ein guter Start, doch die wirkliche Arbeit beginnt erst danach. Wir werden alles tun, um ein vertrauensvolles und effizientes Geschäftsumfeld zu schaffen, damit sich diese Veranstaltungen erfolgreich positionieren können. Und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt.”

“Die Messe Frankfurt engagiert sich stark auf dem thailändischen Markt und sucht aktiv nach neuen Chancen, ihr Portfolio hier auszubauen”, erklärte Stephan Buurma. “Uns kann wohl kaum etwas Besseres passieren, als einen so renommierten staatlichen Partner wie das TCEB an unserer Seite zu haben, von dem wir in der Vergangenheit viel Unterstützung erfahren haben. Ich zweifle keinen Moment daran, dass wir gemeinsam eine Reihe neuer Top-Messen in Thailand etablieren können, die unsere Aussteller und Besucher aus der ganzen Welt als neue Plattformen für ihre erfolgreiche Geschäftsentwicklung nutzen werden.”

Eine gut entwickelte Infrastruktur, freie Marktwirtschaft und eine investitionsfreundliche Politik – diese Stützpfeiler machen Thailand zu einem hervorragenden Messestandort. Sein starkes Wirtschaftswachstum von 4,5 Prozent im Jahr 2007 verdankte das Land der soliden Exportbilanz, die sich mit einem Plus von 17 Prozent (2006) bzw. 12 Prozent (2007) rekordverdächtig entwickelt hat. Die thailändische Regierung hat mit verschiedenen internationalen Partnern Präferenzabkommen geschlossen, um den Export weiter anzukurbeln und das Wachstum auf seinem hohen Niveau zu halten. 2006 fanden in Thailand insgesamt 368 Messen statt, darunter 120 internationale Veranstaltungen.

www.messefrankfurt.com

CATEGORIES
TAGS
Share This