Marcus Förtsch leitet den VILA VITA Rosenpark

Marcus Förtsch leitet den VILA VITA Rosenpark

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2020 hat Marcus Förtsch die operative Führung des VILA VITA Rosenpark mit 196 Zimmern übernommen. Der gelernte Hotelfachmann kennt das Marburger Traditions-Hotel mit angeschlossenem Kongresscenter wie kein anderer: Bereits seit 2012 ist er in verschiedenen Führungspositionen im Hause tätig. Insbesondere nach der aufwendigen Renovierung im Jahr 2017 hat er maßgeblich dazu beigetragen, dass sich Hotelgäste wie gewohnt auf die Qualität des Rosenparks verlassen konnten.

Hoteldirektor Marcel Bruognolo hat den Rosenpark auf eigenen Wunsch verlassen, um sich anderen Aufgaben zu widmen. „Wir danken ihm für seine langjährigen Verdienste für VILA VITA und wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen Weg alles Gute“, sagt Stephan Bretz als Vertreter der Eigentümerfamilien Pohl.

Zuvor hat Förtsch umfangreiche internationale Erfahrungen in der gehobenen Hotellerie gesammelt. Dazu gehören Stationen in der Kempinski-Gruppe in München, Frankfurt und Tansania sowie im Crown Plaza in Bukarest und im Rixos President Astana in Kasachstan.

Seine Erfahrungen am Standort, seine exzellenten Branchenkenntnisse und seine langjährigen Management-Erfahrungen machen Marcus Förtsch zu einer idealen Besetzung für die Position des Hotelmanagers.
Von wem Marcus Förtsch künftig bei der Stärkung der VILA VITA-Gruppe unterstützt wird, gibt das Marburger Unternehmen in Kürze bekannt.
Quelle: VILA VITA Rosenpark

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus ( )