Lufthansa Group verlängert Partnerschaft mit Kranichschutz Deutschland Kranich

Lufthansa Group verlängert Partnerschaft mit Kranichschutz Deutschland Kranich

Die Lufthansa Group setzt die Zusammenarbeit mit dem NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) fort. Als Partner der Kranichschutz Deutschland GmbH wird sich der Konzern auch zukünftig für den Schutz der bedrohten Vogelart einsetzen. Dabei setzen die Partner auf gemeinsame Erfolge der letzten Jahre auf, wie zum Beispiel dem Aufbau der barrierefreien Kranichbeobachtungsstation KRANORAMA am Günzer See oder des NABU-Kranichzentrums in Groß Mohrdorf.

Die Förderung von Natur- und Artenschutz hat bei Lufthansa eine lange Tradition. Dies gilt insbesondere für Kraniche, für deren Schutz sich die Airline seit den 1980er Jahren engagiert. 1991 wurde gemeinsam mit west- und ostdeutschen Kranichschützern die Arbeitsgemeinschaft „Kranichschutz Deutschland“ gegründet, die erste deutschlandweite Initiative zum Schutz der Kraniche. Fünf Jahre später ging daraus die bis heute existierende gemeinnützige Kranichschutz Deutschland gGmbH hervor. Diese wurde zunächst von der Umweltstiftung WWF Deutschland und dem NABU als gemeinsame Gesellschafter geführt, seit 2017 ist der NABU alleiniger Gesellschafter.
Bild: Lufthansa

CATEGORIES
TAGS
Share This