Living Hotels der Derag Gruppe erhalten Green Globe Zertifizierung

Living Hotels der Derag Gruppe erhalten Green Globe Zertifizierung

Gleich zehn gute Gründe zu feiern hatten die Living Hotels der Derag Unternehmensgruppe Anfang Mai 2018. Neun der 16 Häuser in Deutschland und Österreich durften die Zertifizierung von Green Globe in Empfang nehmen. Mit der Verleihung des Green Globe Siegels wurden das Engagement und die Arbeit, die das Unternehmen seit Jahren in das weite Feld der Nachhaltigkeit investiert, offiziell gewürdigt und auf eine neue, für alle Mitarbeiter und Gäste sichtbare Ebene gehoben. Die restlichen Häuser folgen im Laufe des Jahres.

Mit der Entscheidung für den Zertifizierungs-Prozess und die Zusammenarbeit mit Green Globe, setzen die Living Hotels ihr Commitment im wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeits-Bereich konsequent fort. Lorenz ter Veen, Chief Operating Officer der Gruppe erklärt, wie es zu diesem Schritt kam: “Die finale Entscheidung für den Arbeit mit Green Globe fiel zu Beginn des letzten Jahres, nachdem wir im Rahmen einer Auslandsreise durch Belgien und Holland mit Mitarbeitern in verschiedenen Hotels über das Thema Green Globe gesprochen haben. So z.B. auch im Obic Hotel in Amsterdam. Wir waren enorm positiv überrascht, wie sehr sich viele der Mitarbeiter mit diesen Themenfeldern identifiziert haben. Besonders imponiert hat uns dabei, wie überzeugt die Kollegen hinter dem Ansatz standen, keinem bestimmten Standard folgen zu müssen, sondern sich selbst Ziele für den nächsten Abschnitt zu stecken, dabei überprüfbar zu sein und von Jahr zu Jahr besser werden zu müssen.”

Die größte Herausforderung im letzten Jahr war laut ter Veen nicht die Teams der verschiedenen Living Hotels von dem (Auditing) Prozess und der Thematik per se zu überzeugen, sondern sich gemeinsam auf eine Prioritätenliste der ersten abzuarbeitenden Schritte und Ziele zu verständigen. Neben dem elementaren Projekt, den Zentraleinkauf so zu gestalten, dass man künftig auf noch mehr nachhaltige und zertifizierte Produkte zurückgreift, verständigten sich die Häuser unter anderem darauf, Coffee to go Becher abzuschaffen, in den Tagungshotels Wassersprudler mit Karaffen einzuführen und sich vermehrt auf das Thema der Müllvermeidung beim Frühstück zu konzentrieren sowie generell spürbar weniger Verpackungsmüll zu verwenden. Des weiteren sollen die Haus-Abfälle künftig konsequent getrennt werden und den internationalen Gästen das oftmals noch eher fremde Thema der Mülltrennung näher gebracht werden.

Die eingeschlagene Marschroute der Living Hotels der Derag Gruppe zeigt, dass die Ausrichtung an den bereits erreichten Erfolgen anknüpft, um die Unternehmens-Performance im Bereich der Umweltfreundlichkeit, sozialen Verantwortung und wirtschaftlichen Rentabilität stetig und noch signifikanter zu verbessern, da diese drei Säulen die Kernthemen der Jetztzeit und der Zukunft sind, zumal sie auch bei und für Kunden und Gäste eine immer wichtigere Rolle spielen werden.
Quelle: Green Globe

CATEGORIES
TAGS
Share This