Leipziger Messe GmbH – Verantwortungsvoll im Nachhaltigkeitsbereich agieren

Leipziger Messe GmbH – Verantwortungsvoll im Nachhaltigkeitsbereich agieren

Das Spektrum Nachhaltigkeit spielt für die Leipziger Messe GmbH eine wichtige Rolle. Dies wird deutlich, wenn man die aufwendigen Maßnahmen beobachtet, welche das Unternehmen für diesen Bereich anwendet. Für das Arbeiten im Bereich des ressourcenorientierten Wirtschaftens bekam die Leipziger Messe im Februar die Bestätigung in Form der Rezertifizierung in Gold durch Green Globe für 5-jährige kontinuierliche Zertifizierung. Die Auszeichnung verdeutlicht auch, dass sich das Unternehmen mit seinen Nachhaltigkeitsplanungen auf einem erfolgreichen Weg befindet.

Eine besondere Herausforderung für das Unternehmen ist laut Geschäftsführer Martin Buhl-Wagner die verschiedenen Faktoren im Nachhaltigkeitsbereich zu vereinen: „Für uns ist es gerade die Vielzahl unterschiedlicher ökonomischer, ökologischer und sozialer Faktoren, die unser nachhaltiges Handeln ausmachen. Diese innerhalb aller Prozesse der Leipziger Messe Unternehmensgruppe zu berücksichtigen und im Handeln fest zu verankern, sehen wir als größte Herausforderung.“

Sehr stolz ist die Leipziger Messe GmbH auf das Tochterunternehmen fairgourmet. Bei fairgourmet spielt Nachhaltigkeit laut Geschäftsführer Buhl-Wagner über Logistik und Lagerung bis hin zu Qualitätssicherung und ressourcenschonendem Recycling eine zentrale Rolle. Dies bedeutet, dass in der Küche auf biologisch angebaute Produkte und die Zusammenarbeit mit regionalen Erzeugern gesetzt wird. Für die Arbeit im Nachhaltigkeitsbereich wurde fairgourmet unter anderem der Meeting Experts Green Award verliehen.

Die Mitgliedschaft bei Green Globe sieht man laut Buhl-Wagner als Hilfe um zusätzliches Bewusstsein für ressourcenorientiertes Wirtschaften zu schaffen. Einzelne Maßnahmen könnten nach ihrem Nachhaltigkeitswert gemessen, analysiert und verbessert werden. Der Gold-Status für die fünfjährige Zertifizierung hintereinander unterstreiche dies zusätzlich. Zudem hilft die nachhaltige Unternehmensphilosophie der Leipziger Messe bei erfolgreichen Bewerbungen für neue Kongresse.

Dieses Jahr steht für das Unternehmen insbesondere an, weiter den positiven Weg der vergangenen Jahre zu verfolgen, sagt Buhl-Wagner: „Für die Leipziger Messe bedeutet nachhaltiges Wirtschaften, verantwortungsvoll in allen Bereichen der Unternehmensgruppe zu agieren. Das werden wir weiterhin konsequent umsetzen – auch im Hinblick auf die zunehmenden internationalen Aktivitäten der Unternehmensgruppe. Außerdem möchten wir als engagierter Ausbildungsbetrieb insbesondere unsere Auszubildenden und dualen Studenten für dieses Zukunftsthema sensibilisieren und begeistern. Und natürlich haben wir bereits die kommende Re-Zertifizierung für 2019 fest im Blick.“

Der Nachhaltigkeitsplan der Leipziger Messe GmbH zeigt, dass sich das Unternehmen für dieses Jahr wichtige Ziele gesetzt hat und dabei auf die bereits erreichten Ergebnisse im Bereich Nachhaltigkeit aufbaut. Daher kann davon ausgegangen werden, dass die Leipziger Messe auch 2018 wichtige Beiträge zur Nachhaltigkeit in der Region Leipzig liefern wird.

CATEGORIES
TAGS
Share This