Kölner PR-Agentur betreut das erste Musical für die Domstadt

Kölner PR-Agentur betreut das erste Musical für die Domstadt

Mit „Himmel und Kölle“ schreibt das Erfolgsautoren-Duo Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob der Domstadt ihr eigenes Musical auf den Leib – voller bissigem Humor und mit Gefühl. Direkt nach der Premiere Ende Oktober musste die Produktion Anfang November 2020 in eine Zwangspause gehen. Das Team aus führenden Musical- und Theater-Machern nutzte diese Zeit und schuf einen Kölschen Corona-Song mit Ohrwurm-Garantie:

Die exklusive Corona-Version des Hits „Dat ruckelt sich zurecht“ appelliert an den Optimismus (nicht nur) der Kölner*innen und hat Aussichten der Sessionshit 2021 zu werden

„Pandemie ich kann nit mih, kein Trumm, kein Tröt, Maske blöd, driss egal, dat ruckelt sich zurecht…“: Direkt nach der  Premiere von Kölns erstem eigenen Musical macht ein  mitreißender Hits bereits die Runde – allerdings in einer ganz besonderen Version. Der Song „Dat ruckelt sich zurecht“ wurde von den beiden Autoren Moritz Netenjakob und Dietmar Jacobs an die jüngsten Entwicklungen der Corona-Pandemie angepasst. Der Text, den die gefeierte Musical-Darstellerin Vera Bolten mit kraftvoller Stimme und in perfektem Kölsch zum Besten gibt, könnte aktueller kaum sein. Genau wie im Original, in dem Vera Bolten als lebenserfahrene Pfarrhaushälterin Moni ihrem „Schützling“ Elmar den Kopf zurechtrückt, macht der mitreißende Gute-Laune-Song mit Ohrwurm-Garantie auch in diesen schwierigen Zeiten Mut. Schließlich ist er eine Hommage an Artikel Drei des Kölschen Grundgesetzes: Frei nach dem Motto „Et hätt noch immerjotjejange“ appelliert der Text an den unerschütterlichen Optimismus der Domstädter: „Da hilft nur laache und nit kriesche, denn dat ruckelt sich zurecht.“

„Wir haben es mit der Corona-Version des Songs unter die TOP 20 der Kultveranstaltung „Loss mer singe“ geschafft, die diesmal als „Loss mer singe zo Hus“-Version an den Start geht. Karnevalsbegeisterte Kölner und sogenannte „Imis“ wählen online den besten Sessions-Hit des Jahres“ erklärt Renate Schmidt, die Inhaberin der Kölner PR-Agentur Public Cologne. „Ich drücke dem Komponisten Andreas Schnermann, den beiden Autoren und Grimmepreis-Trägern  Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob sowie der Interpretin Vera Bolten alle Daumen, dass der Song unter den TOP 3 landet!“

Infos:
www.himmelundkoelle.de
www.lossmersinge.de
Quelle:
Public Cologne

Foto: Thomas Brill

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )