Kinder brauchen eine Plattform

Kinder brauchen eine Plattform

Jahrelang war es Tradition, dass die Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) zur ITB in Berlin ein Treffen der Arbeitsgruppe, die sich für den Schutz von Kindern in touristischen Gebieten einsetzt, abhielt. Nachdem der neue Generalsekretär das Ruder im Januar von Dr. Talib Rifai übernommen hatte, wurde mit dieser Tradition gebrochen. Das Treffen wurde abgesagt. Sehr zum Unmut zahlreicher UNWTO-Mitglieder, die sich enttäuscht zeigten.

In sprichwörtlich letzter Sekunde konnte die Internationale Vereinigung von Tourismuspartnern (ICTP) die Veranstaltung retten in dem ein „informelles Treffen“ für UNWTO-Mitglieder, ICTP-Mitglieder und weiteren Teilnehmern, denen der Schutz von Kindern in touristischen Gebieten am Herzen liegt, am 09. März 2018 angeboten wird. Ort der Veranstaltung ist auf dem Messegelände der Stand der Destination Nepal. Der CEO des Nepal Tourism Boards, Herr Deepak Raj Jos zögerte keine Sekunde, als die Anfrage kam. Bisher wurden 27 Anmeldungen gezählt. An dem Treffen werden Touristiker aus Thailand, Indien, Großbritannien, Belgien, Niederlande, Simbabwe, Deutschland, Pakistan, Guinea Bissau, USA, Serbien und Nepal teilnehmen. Selbstverständlich hat auch der neue UNWTO-Generalsekretär Zurab Pololikashvili eine Einladung erhalten. Eine Zusage konnte allerdings noch nicht notiert werden. Es sind aber auch noch ein paar Tage bis zum Start der ITB. Anmeldungen sind grundsätzlich noch möglich. Diese bitte unter http://ictp.travel/itb2018/

Nochmal die Daten:
Wann: 09. März 2018 ab 11:15
Wo: Messegelände am Funkturm in Berlin Halle 5.2a Stand 116 (Aussteller Nepal)
Wer: ICTP-Mitglieder, UNWTO-Mitglieder, Führungskräfte der globalen Reise- und Tourismusindustrie, Verbände und Medien
Registrierung: http://ictp.travel/itb2018/

CATEGORIES
TAGS
Share This