Im Emirat Dubai ist nicht mehr alles kostenlos zu haben

Durch die vielen Einnahmen aus dem Erdöl ist das Emirat Dubai eines der reichsten Länder dieser Welt. Wie bekannt ist reichen die Ölvorkommen aber nur noch 30-40 Jahre. Danach soll das Öl nicht mehr sprudeln. Deshalb setzt das Emirat auf neue Einnahmequellen.

Durch die vielen Einnahmen aus dem Erdöl ist das Emirat Dubai eines der reichsten Länder dieser Welt. Wie bekannt ist reichen die Ölvorkommen aber nur noch 30-40 Jahre. Danach soll das Öl nicht mehr sprudeln. Deshalb setzt das Emirat auf neue Einnahmequellen. In erster Linie ist das der Tourismus und die vielen gigantischen Projekte wie zum Beispiel die künstlichen Palmeninseln oder das höchste Gebäude der Welt Burj Dubai. Da die Einwohnerzahl von Dubai jedes Jahr sehr stark zunimmt, kann das Emirat dies natürlich nicht mehr alles kostenlos finanzieren und sucht dort auch nach neuen Einnahmequellen.

Der erste Schritt war die Salik Maut. Man muß auf bestimmten Straßen und Autobahnen nun eine Gebühr bezahlen wenn man diese benutzt. In der Regel sind dies nur ein paar Dirham pro Strecke. Das Parken in den gigantischen Shopping Malls mit tausenden von Parkplätzen war bisher auch kostenlos. Das Parken in den Shopping Malls soll nun zahlungspflichtig werden. Den Anfang machte die Boulevard Shopping Mall in den Emirates Towers. 20 Dirham muß man für eine Stunde parken bezahlen. Die Burjman Shopping Mall ist gleich nachgezogen und verlangt nun auch Gebühren für das Parken. Es scheint nur eine Frage der Zeit sein, wann die größten Shopping Malls von Dubai, die Mall of the Emirates und der Deira City Center nachziehen werden. Laut Medieninformationen plant Dubai auch eine Besteuerung von Unternehmen. Bisher war alles Steuerfrei.

eTN Chat mit Leserrn in der ganzen Welt: In Englisch :


www.dubai-city.de

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus ( )