Hotel mit Bikinimuseum

Hotel mit Bikinimuseum
Am Best Western Hotel Bad Rappenau wurde der rund elf Millionen Euro starke und 3.000 Quadratmeter umfassende Neubau mit Fassade im Art-Deco-Stil fertiggestellt. 50 neue Gästezimmer sind entstanden und erhöhen das bestehende Angebot des Hotels auf nunmehr 97 Zimmer. Zudem wurde im Erd- und Untergeschoss des neuen Gebäudes das weltweit erste Bademodenmuseum eingebunden.
Zum 5. Juli 2020, dem internationalen Tag des Bikinis, wird es als „BikiniARTmuseum“ eröffnen. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 2.000 Quadratmetern kann dann die Geschichte des kultigen Bademoden-Klassikers bestaunt und erlebt werden. Das Museum ist weltweit der erste zentrale Ort, an dem das gesamte und zeitgenössische Wissen zu den Themen Bademode und Badekultur zusammengetragen und der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Dank 1.200 Bademodenstücken, von denen etwa 400 in der Ausstellung zu sehen sein werden, wird es über die wertvollste Bademodensammlung der Welt verfügen, beginnend ab 1870 bis heute.

Die Idee, ein Bikinimuseum im Hotel zu integrieren, entstand bereits vor rund sieben Jahren. So trägt auch das bestehende Penthouse des Best Western Hotel Bad Rappenau seit Beginn den Namen „Bikini Cube“ und hält für seine Gäste Bilder rund um den kultigen Zweiteiler bereit. Das künftige Bikinimuseum in Bad Rappenau wird das ein oder andere spektakuläre Ausstellungsstück bereithalten. Besonders stolz ist Kunsthistoriker und Direktor des BikiniARTmuseums und Best Western Hotel Bad Rappenau, Reinhold Weinmann, über den schwarzen Samt- und Spitzenbadeanzug der Filmlegende Marilyn Monroe. „Es ist ein absoluter Glücksfall, dass wir dieses Stück Bademoden-Geschichte künftig in unserem Museum ausstellen können”, erzählt er begeistert. Eine der weltweit führenden Bademodenexpertinnen, die Französin Ghislaine Rayer, reiste hierfür selbst aus Paris nach Bad Rappenau und übergab den prominenten Badeanzug an das Museumsteam.

Das künftige BikiniARTmuseum wird vom 5. Juli 2020 an täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet sein, der Eintrittspreis beträgt 18 Euro.
Mehr zum Hotel und zum Bikinimuseum auf: https://www.hotel-badrappenau.de/de/

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )