Hochschule Worms und Deutsche Flugsicherung starten dualen Studiengang

Hochschule Worms und Deutsche Flugsicherung starten dualen Studiengang

Die Hochschule Worms und die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH bieten den angehenden Fluglotsen eine Alternative zum Direkteinstieg. Ab dem Sommersemester 2019 ist es möglich, den Einstieg in die Lotsenausbildung über ein Studium zu beginnen. Gemeinsam mit der DFS hat die Hochschule Worms den englischsprachigen Studiengang „Air Traffic Management“ entwickelt.

Der betriebswirtschaftlich ausgerichtete Studiengang enthält Elemente aus dem dualen Studiengang „Aviation Management“, den die Hochschule bereits seit einigen Jahren erfolgreich anbietet. Der zweite Teil des Bachelor-Studiums „Air Traffic Management“ beinhaltet die Lotsenausbildung an der Flugsicherungsakademie in Langen.

Der Studiengang erweitert bei der DFS das Ausbildungs-Portfolio angehender Fluglotsen. Im Rahmen der Kooperation von Hochschule und DFS ist es gelungen, Ausbildungsinhalte, der Flugsicherungsakademie, in ein Hochschulstudium zu integrieren. Die Studierenden der DFS werden zunächst drei Semester betriebswirtschaftliche Vorlesungen besuchen. Durch Praktika oder Projektarbeiten erhalten sie zusätzlich Einblick in die Prozesse und Strukturen der DFS. Vom vierten Semester an erfolgt dann die reguläre Lotsenausbildung in Langen. Sie wird flankiert von Seminaren zu praktischen Themen aus der Flugsicherung. Während des On-the-job-Trainings an ihrem späteren Arbeitsplatz in den Niederlassungen der DFS schreiben die Studierenden ihre Bachelor Thesis.
Bild: Hochschule Worms

CATEGORIES
TAGS
Share This