Greg Norman wird Global Golf Ambassador von Sandals® Resorts International

Greg Norman wird Global Golf Ambassador von Sandals® Resorts International

Greg Norman und Sandals® Resorts International geben bekannt, dass der renommierte Golfprofi als Global Golf Ambassador für alle erstklassigen Golfdestinationen der Sandals Resorts tätig sein wird. Dabei wird Greg Norman das Thema Golf in den Sandals Resorts nicht nur repräsentieren, sondern der Resortgruppe auch beratend zur Seite stehen, um das Golferlebnisse für die Gäste stetig weiterzuentwickeln. Zudem hat der australische Profigolfspieler gemeinsam mit seinem Design-Team gerade den Sandals St. Lucia Golf & Country Club at Cap Estate in Gros Islet, St. Lucia, komplett neugestaltet.

Sowohl passionierte Golfer wie auch Anfänger kommen in den Sandals Resorts auf ihre Kosten. Unbegrenzt Abschlagen können Sandals-Gäste aktuell auf vier Golfplätzen, dem Sandals Golf Club im Sandals Regency La Toc sowie dem Sandals St. Lucia Golf and Country Club at Cape Estate auf St. Lucia, dem Sandals Emerald Bay Golf Course auf Exuma, Bahamas, und dem Sandals Golf and Country Club in Ocho Rios auf Jamaika. Dabei sind auf allen Plätzen die Greenfees sowie wie die Transfers zum Golfen bereits inklusive (ggf. fallen andere Gebühren an).

Ein besonderes Highlight ist der Sandals St. Lucia Golf & Country Club, den das Greg Norman Golf Course Design (GNGCD) gemeinsam mit Sandals Resorts kürzlich komplett neugestaltet hat. Der neugestaltete 18-Loch-Meisterschaftsplatz erstreckt sich über 6,4 Kilometer mit spektakulären Höhenunterschieden und hügeligen Greens, die von der üppigen karibischen Vegetation von St. Lucia und der natürlichen Schönheit der Insel eingerahmt werden.

Sandals verfügt über vier Golfplätze auf drei Inseln in der Karibik, darunter zwei von Greg Norman entworfene Meisterschaftsplätze:

Bahamas:
Sandals Emerald Bay Golf Course (Great Exuma, Bahamas)
Der preisgekrönte Golfplatz befindet sich direkt auf dem Grundstück des Sandals Emerald Bay Golf, Tennis & Spa Resort und wurde von Greg Norman, der in die World Golf Hall of Fame aufgenommen wurde, entworfen. Der Platz bewahrt die unberührte Schönheit der Landschaft und die natürlichen Barrieren und gilt als einer der landschaftlich reizvollsten ozeanseitigen Golfplätze in der Karibik. Von 2017 bis 2020 war der Meisterschaftsgolfplatz des Resorts stolzer Gastgeber des „The Bahamas Great Exuma Classic at Sandals Emerald Bay“, einer von der PGA-lizenzierten Veranstaltung der Korn Ferry Tour.

St. Lucia:
Sandals St. Lucia Golf & Country Club at Cap Estate (Gros Islet, St. Lucia)
Der brandneue Sandals St. Lucia Golf & Country Club at Cap Estate bietet ein komplett neues Design mit bemerkenswerten Kulissen, dramatischen Höhenunterschieden und tropischer Vegetation, wie man sie nur auf St. Lucia findet. Das 18-Loch-Par-71-Design ist reich an Abwechslung und bietet sowohl für Sandals-Gäste als auch für die Clubmitglieder viel Spaß und Herausforderungen. Der Sandals St. Lucia Golf & Country Club at Cap Estate ist der zweite von GNGCD entworfene Platz im Sandals-Portfolio.

Sandals Golf Club at Sandals Regency la Toc (Castries, St. Lucia)
Dieser sportliche 9-Loch-Golfplatz liegt in einem malerischen Tal, umgeben von üppigen, mit Villen übersäten Hügeln. Der knifflige Kurs fordert selbst geübte Golfspieler, denn manche Löcher verlangen eine besonders hohe Präzision.

Jamaika:
Sandals Golf & Country Club (Och Rios, Jamaika)
Der Platz wird immer wieder zu den besten von Jamaika gezählt und liegt 200 Meter über dem Meeresspiegel. Er schlängelt sich durch eine hügelige Landschaft, die einen weiten Blick auf das Karibische Meer und die majestätische Bergkette bietet. Für Gäste des Sandals Ochi und des Sandals Royal Plantation steht ein kostenloser 15-minütiger Transfer zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Sandals Golf Resorts sowie zu den Kursen auf den Bahamas, St. Lucia und Jamaika finden Sie auf: www.sandals.de/golf
Weitere Informationen sowie Buchungsmöglichkeiten gibt es auf www.sandals.de.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )