Grand Hotel Wien setzt auf energiesparendes Wirtschaften

Grand Hotel Wien setzt auf energiesparendes Wirtschaften

Einen weiteren wichtigen Schritt im Bereich Nachhaltigkeit konnte das Grand Hotel Wien erreichen. Im März 2018 wurde das Hotel mit der Re-Zertifizierung durch Green Globe ausgezeichnet. Der Erfolg verdeutlicht die tatkräftige langjährige Arbeit, die das Grand Hotel Wien in den Bereich des ressourcenorientierten Wirtschaftens steckt. Die Auszeichnung ist auch ein Beleg, dass sich das Hotel mit seinem Konzept des energiesparenden Wirtschaftens auf einem positiven Weg befindet.

Das Grand Hotel Wien am Kärntner Ring im 1. Bezirk ist der ideale Ort um die Stadt zu genießen und zu erkunden. Das Hotel besteht seit über 100 Jahren und wurde 1870 eröffnet. Mit der Zeit wurde es zum Mittelpunkt des Wiener Gesellschaftslebens und ist dies bis heute geblieben. Neben der Übernachtungsmöglichkeit fungiert das Grand Hotel Wien auch als Veranstaltungsort für Konferenzen, Tagungen, Banketts und Gala-Abende. Mit zwölf verschiedenen Räumlichkeiten wie dem eleganten Ballsaal, der bis zu 500 Personen fasst, ist das Grand Hotel Wien der ideale Treffpunkt für die Geschäftswelt. Für kulinarische Genüsse sorgen das Restaurant „Le Ciel by Toni Mörwald“, ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern, das japanische Restaurant „Unkai“, die Grand Brasserie, die Kavalierbar, das Lobby Café Rosengarten sowie die Sushi Bar „Unkai Sushi“.

Der Bereich Nachhaltigkeit wird im Grand Hotel Wien besonders großgeschrieben. Im Jahr 2017 stand die Implementierung einer neuen Kältemaschine zur Energieeinsparung im Fokus. Weiterhin wurden Drucker auf SW und doppelseitig umgestellt.
Ganz besonders stolz ist das Grand Hotel auf das Nachhaltigkeitsprojekt rund um die Bienenstöcke am Dach, wie General Manager Horst Mayer erklärt: „Wir haben unsere Bienenstöcke am Dach aufgestockt. Dadurch gewinnen wir nun 280 kg Honig, der den Gesamtjahresbedarf des Hotels deckt. Der Honig wird beim Frühstück angeboten und auch an Gäste verkauft.“

Das Hotel profitiert durch die Zusammenarbeit mit Green Globe. Das nachweisbare Engagement im Bereich des ressourcenorientierten Wirtschaftens wird in der Unternehmenswelt immer wichtiger. Laut Direktor Mayer habe sich seit der Green Globe Zusammenarbeit sowohl bei den Mitarbeitern als auch bei den Gästen das Bewusstsein zu Gunsten der Umwelt und Nachhaltigkeit verändert.
In diesem Jahr steht im Bereich des energiesparenden Wirtschaftens unter anderem auch der Ausbau der LED Beleuchtung auf dem Plan, erwähnt Hoteldirektor Horst Mayer: „Wir haben uns viele verschiedene Nachhaltigkeitsziele gesetzt. Dazu gehört die LED Beleuchtung in den Hotelgängen sowie bei den Lustern in den Zimmern. Zudem wollen wir die Reduktion der Verpackungen vorantreiben und weitere Schritte zur Mülltrennung im gesamten Haus umsetzen. Fest steht, dass die Nachhaltigkeit als Thema unseres nächsten, internen „Ideen Managements“ fungieren wird. Alle Mitarbeiter sind dabei aufgerufen Ideen einzubringen. Die besten Vorschläge werden am Ende belohnt.“

Die Nachhaltigkeitsziele des Grand Hotel Wien zeigen, dass man auf die Umsetzungen in den vergangenen Jahren aufbaut und gleichzeitig immer wieder neue Ideen zur Energieeinsparung und zum ressourcenschonenden Wirtschaften entwickelt. So wird eine gute Basis dafür gelegt, dass das Hotel auch in Zukunft Erfolge in diesem Bereich feiern kann und einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der österreichischen Bundeshauptstadt liefert.

CATEGORIES
TAGS
Share This