Give Live A Chance in Düsseldorf

Give Live A Chance in Düsseldorf

„Give Live A Chance“ ist der langerwartete Re-Start von Großveranstaltungen in der Musikindustrie, den Live Nation Entertainment jetzt ankündigte. Mit einem Stadionkonzert in der Merkur-Spiel-Arena Düsseldorf am 4. September 2020 soll nach fünf Monaten globaler Pause der Lockdown in Deutschland für Livekonzerte enden.

Bryan Adams, Sarah Connor, Rea Garvey, The BossHoss, Joris und Michael Mittermeier wollen vor 13.000 Fans ein leidenschaftliches und kraftvolles Signal der Pop-Kultur senden.

„Die Synchronisation mit den Düsseldorfer Behörden und der Merkur-Spiel-Arena war für uns von Anfang an Grundlage dieses Projekts“, so Marek Lieberberg, Live Nation Germany-CEO und „Give Live A Chance“-Veranstalter. „Dies werden wir während und nach der Veranstaltung fortsetzen, um ein positives Beispiel zu geben, wie Großveranstaltungen in Zeiten von Corona aussehen können.“

Ein mit den Behörden abgestimmtes umfangreiches Gesundheits-, Hygiene- und Sicherheitskonzept trägt dafür Sorge, dass dem Infektionsschutz in vollem Umfang Rechnung getragen wird. So müssen sich alle Besucher bereits beim Ticketkauf registrieren, um deren Erreichbarkeit zu garantieren und den speziellen Bedingungen für das komplett bestuhlte Konzert zuzustimmen. Die Fans verpflichten sich ausnahmslos zum Tragen von Schutzmasken. Außerdem wird bei dieser spezifischen Sitzplatzkonfiguration die erforderliche soziale Distanz von 1,50m gewährleistet. Personalisierte Tickets, erweiterte Zugangs- und Wartebereiche, zeitlich abgestufte Ein- und Auslass-Slots, Alkoholverbot, Desinfektion sowie zusätzliche sanitäre Maßnahmen gehören unter anderem zu den umfassenden Grundlagen der Veranstaltung.

Give Live A Chance“ präsentiert alle Teilnehmer mit komprimierten, knackigen Auftritten innerhalb eines rund 150-minütigen Programms – ohne Pausen, teilweise im „Unplugged-Format“. „Das ist das Zeichen, auf das Fans, Künstler und Crews sowie die gesamte Musikindustrie gewartet haben“, meint Marek Lieberberg. „Wir machen die Tür auf für die Renaissance der Live-Musik, der wir mit diesem Konzert endlich die verdiente Chance zum Neustart geben. Wir sind sicher, dass unser Publikum enthusiastisch, tolerant und verantwortungsbewusst damit umgehen wird.“

„Wir sind glücklich aus Düsseldorf ein Signal der Hoffnung für die Live-Musik in die ganze Welt zu senden!“, sagt Michael Brill, Geschäftsführer D.Live, Betreiber der Merkur-Spiel-Arena.

Vorverkaufsstart ist am 11. August 2020. Tickets gibt es exklusiv über Ticketmaster.
Quelle: MICE-Business.de

Während man sich in Düsseldorf freut kommen aus dem NRW-Gesundheitsministerium bedenken.
Dazu schreibt die Stadt Düsseldorf:
Arena-Konzert: Landeshauptstadt reagiert verwundert auf Vorwürfe des NRW-Gesundheitsministeriums

Genehmigung des Konzertes “Give Live A Chance” wurde auf Grundlage der aktuellen Coronaschutzverordnung NRW erteilt

Mit Unverständnis reagiert die Landeshauptstadt Düsseldorf auf das Schreiben von Dr. Edmund Heller, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, zum geplanten Musikfest in der Merkur Spielarena “Give Live A Chance”. In dem Schreiben an das Düsseldorfer Gesundheitsamt hat das Land NRW die rechtliche Grundlage für das geplante Konzert in Zweifel gezogen.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: “Selbstverständlich wurde im Vorfeld der Planung des Konzerts ausführlich untersucht, ob und in welcher Form dieses Konzert mit den Regelungen der Corona-Schutzverordnung vereinbar ist. Diese Prüfung kam zu dem Ergebnis, dass es in der vorgesehenen Form mit Blick auf die Corona-Schutzverordnung eindeutig zulässig ist. Ich wundere mich ein wenig darüber, dass der Gesundheitsminister hier rechtliche Bedenken äußert. Aus meiner Sicht gibt es keine Veranlassung, dieses Konzert zu untersagen.”

Dr. Klaus Göbels, Leiter des Düsseldorfer Gesundheitsamtes, ergänzt: “Nach intensiver Prüfung des Hygienkonzeptes des Veranstalters hat das Gesundheitsamt auf Grundlage des § 8(2) der aktuellen Coronaschutzverordnung NRW die Genehmigung erteilt. Die Hygienmaßnahmen wurden durch das Konzept vollumfänglich erfüllt, sogar übererfüllt. Die aktuelle Entwicklung der Coronazahlen wird kontinuierlich beobachtet, vom Veranstaler wurden vertraglich alle Vorkehrungen getroffen, um die Veranstaltung auch kurzfrist absagen zu können, wenn es aus Infektionsschutzgründen notwendig sein sollte.”
Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf


CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )