Fraport AG veräußert ihre Anteile am Flughafen Hannover

Fraport AG veräußert ihre Anteile am Flughafen Hannover

Die Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide (Fraport AG) hat am 6. August 2018 eine Einigung zum Verkauf ihrer Anteile an der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH (FHLG) an die iCON Flughafen GmbH (iCON), eine Gesellschaft der iCON Infrastructure Gruppe, erzielt.

Nach dieser wird die Fraport AG ihre Gesellschaftsanteile in Höhe von 30 Prozent an der FHLG vollständig zu einem Preis von 109,2 Millionen Euro an iCON veräußern. Die FHLG ist die Betreibergesellschaft des Flughafens Hannover. Die Fraport AG hatte ihre Gesellschaftsanteile an der FHLG in zwei Schritten in den Jahren 1998 (20 Prozent) und 2003 (weitere 10 Prozent) erworben. Die anderen Anteile an der FHLG in Höhe von 70 Prozent werden zu gleichen Teilen von der Stadt Hannover und der Hannoverschen Beteiligungsgesellschaft mbH (einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Landes Niedersachsen) gehalten. Der Abschluss der Transaktion steht noch in Abhängigkeit von der Ausübung der vertraglich geregelten Vorkaufsrechte der beiden Mitgesellschafter. Die Fraport AG geht aktuell davon aus, dass die Transaktion im Laufe der nächsten zwei Monate abgeschlossen wird.
Quelle: Fraport AG
Mehr Luftfahrtnachrichten auf aviation.travel

CATEGORIES
TAGS
Share This