Fort Lauderdale hätte gerne Direktflug aus Deutschland

Fort Lauderdale hätte gerne Direktflug aus Deutschland

Auf der ITB sprachen wir mit Stacy Ritter, der Präsidentin des Greater Fort Lauderdale Convention & Visitors Bureau zu aktuellen Entwicklungen in der Region die mit dem Claim „hello sunny“ auftritt und als Webseite sunny.org für sich nutzt.

Eturbonews (eTN): Frau Ritter, nach dem Wegfall von Air Berlin, wie kommen Gäste aus dem deutschsprachigen Raum zu Ihnen?

Stacy Ritter (SR): Lufthansa fliegt direkt nach Miami und in einer halben Stunde sind sie dann bei uns. Aber unsere Flughafengesellschaft verhandelt mit verschiedenen Carriern, um auch wieder Direktflüge aus Deutschland nach Fort Lauderdale zu bekommen; ich erwarte, dass innerhalb der nächsten 30 Tage hier Entscheidungen fallen werden und alle Klarheit haben werden. Denn eins ist klar, wir wollen auch wieder einen neuen Direktflug. Neben Barcelona, London und Paris sollte auch aus Deutschland Fort Lauderdale wieder direkt angeflogen werden!

eTN: Was gibt es sonst an neuen Entwicklungen bei Ihnen?

SR: Wir freuen uns über neue Hotels, Mitte Dezember hat das Conrad Hotel direkt am Strand eröffnet; das 5-Sterne-Haus verfügt über 290 Luxus-Suiten und Mitte 2019 wird ein Four Seasons Hotel bei uns eröffnet.
Wir sind auch sehr stolz auf die neue Eisenbahnverbindung mit Palm Beach und demnächst werden wir auch die Verbindung nach Miami mit dem Zug bekommen; es sind Züge im europäischen Stil, mit 1. Klasse Abteilen und Stewards; das ist in den USA ja weniger üblich, aber die Europäer lieben es.

eTN: Was ist denn der Unterschied zwischen Fort Lauderdale und Fort Lauderdale Beach?

SR: Da gibt es heute keinen wirklichen Unterschied mehr bis auf den Abstand zum Meer. Es ist auch keine Grenze mehr wahrnehmbar, weil es zusammengewachsen ist. Und sie können bei uns auch fast alles leicht und gut zu Fuß erreichen.

eTN: Was sollten Gäste sonst noch zu Fort Lauderdale wissen?

SR: Aktuell haben wir 54° Fahrenheit bei uns zu Hause, das sind etwa 13° Celsius hier bei Ihnen und die Hauptsaison ist bei uns von Oktober bis April. Im Sommer steigen die Temperaturen bei uns auf 28° bis 30° Celsius und es regnet dann auch täglich, aber nur kurz, wie sie es aus den Tropen kennen. Und die Luftfeuchtigkeit ist schon sehr hoch.

eTN: Ist Deutsch eine Herausforderung, wenn Gäste wenig Englisch können?

SR: Da sehe ich keine Probleme! Wir haben einen sehr großen deutschen Bevölkerungsanteil und Deutsch ist bei uns die erste Fremdsprache, wenn man Spanisch als zweite Muttersprache bei uns versteht. Alle Infos und auch auf den meisten touristischen Websites unserer Region ist Deutsch als Sprache einzustellen.

eTN: Wir danken für das Gespräch.

Wir werden natürlich am Thema “Direktflug nach Fort Lauderdale aus Deutschland” dran bleiben und berichten.
Das Gespräch führte Gundo Sanders für eTN.
Infos: www.sunny.org
Bild Pixabay

CATEGORIES
TAGS
Share This