Fly Jamaica muss den Flugbetrieb einstellen

Fly Jamaica muss den Flugbetrieb einstellen

Fly Jamaica Airways hat am 31. März 2019 alle Mitarbeiter freigestellt. Die Fluggesellschaft hat als Grund fehlendes Fluggerät angegeben.

CEO der Airline Paul Ronald Reece entschuldigte das Ende von Fly Jamaica am 29. März mit einem Zwischenfall im November 2018. Damals erlitt eine Maschine bei einer missglückten Landung auf dem Flughafen Cheddi Jagan in Guyana einen Totalschaden. An Bord waren 128 Passagiere und Besatzungsmitglieder. Sechs davon wurden verletzt, eine ältere Dame so schwer, dass sie ihren Verletzungen später erlag. Von diesem Unfall und dem damit verbundenen Totalverlust einer der drei Flugzeuge mit denen Fly Jamaica unterwegs war, erholte sich die Gesellschaft nicht mehr.

eTN Chat mit Leserrn in der ganzen Welt: In Englisch :


“Der Verwaltungsrat von Fly Jamaica Airways bedauert, Ihnen mitzuteilen, dass wir aufgrund unseres Mangels an Flugzeugen und seiner Auswirkungen auf die Finanzlage des Unternehmens keine andere Wahl haben, als alle Mitarbeiter mit Wirkung zum 31. März 2019 zu entlassen.” schrieb Paul Ronald Reece in dem Brief, mit dem die Mitarbeiter über das Ende von Fly Jamaica informiert wurde.

“Wenn sich die Umstände des Unternehmens in der Zukunft ändern und Sie immer noch an einer Beschäftigung im Unternehmen interessiert sind, werden Sie aufgefordert, sich für eine Stelle im Unternehmen zu bewerben”, machte der CEO von Fly Jamaica seinen Mitarbeitern etwas Mut.

Fly Jamaica erhielt im September 2012 die Betriebserlaubnis. Der Erstflug ging im Februar 2013 nach New York. Neben New York zählte Toronto zu den regelmäßigen Zielen.
Bild: Fly Jamaica


CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )