Flughafen Düsseldorf ist gut vernetzt

Flughafen Düsseldorf ist gut vernetzt

Die Vernetzung der Metropolregionen durch den Luftverkehr wird in unserer globalisierten Welt seit Jahren immer wichtiger. Je besser vernetzt eine Region mit dem Rest der Welt ist, desto erfolgreicher und wohlhabender ist sie in aller Regel. Erstmals in seiner Geschichte gehört der Flughafen Düsseldorf 2017 zu den 20 europäischen Flughäfen mit der besten Konnektivität im weltweiten Luftverkehrsnetz. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Airport Council International, dem internationalen Dachverband der Flughafenbetreiber, die am Dienstag in Paris vorgestellt wurde. Konkret belegt der größte Flughafen Nordrhein-Westfalens unter den am stärksten vernetzten europäischen Airports den 16. Platz. Lediglich die Flughäfen Frankfurt und München verfügen in Deutschland über eine höhere Konnektivität. Die Studie wertete für alle Flughäfen die Anzahl der angeflogenen Ziele sowie die Häufigkeit und die Qualität der Verbindungen aus.

In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Airport-Konnektivität im Mittleren Osten (+109%), im asiatisch-pazifischen Raum (+74%) wie auch in Südamerika (+47%) und in Afrika (+46%) überdurchschnittlich stark entwickelt. Nordamerika (+21%) und Europa (+21%) liegen deutlich unter dem weltweiten Durchschnitt (+31%). Vor allem der Einsatz moderner Flugzeugmodelle, wie dem Airbus A380, dem Airbus A350 oder der Boeing 787 (Dreamliner) und die weltweit wachsenden Marktanteile von Low Cost Carriern, tragen maßgeblich zur Entstehung neuer Verkehrsnetze und mit ihnen auch Verkehrs- und Wertschöpfungsströmen bei.
Quelle: Flughafen Düsseldorf
Foto: Andreas Wiese, Düsseldorf International

CATEGORIES
TAGS
Share This