Europäische Best Western Hoteliers trafen sich in Hannover

Europäische Best Western Hoteliers trafen sich in Hannover

Die Best Western Hotels Central Europe GmbH hatte zur Jahrestagung und Jahreshauptversammlung der DEHAG Hotel Service AG Best Western Hoteliers aus den Ländern Deutschland, Kroatien, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und Ungarn nach Hannover geladen. So trafen sich Anfang Juni rund 300 Hoteliers aus allen Ländern, die unter dem gemeinsamen Unternehmensdach der Best Western Hotels Central Europe GmbH mit Sitz in Eschborn/Deutschland betreut werden. Besonderes Highlight: David Kong, CEO und President Best Western Hotels & Resorts, reiste zur Tagung aus Phoenix, Arizona an. Die Jahrestagung fand im Best Western Premier Hotel Kronsberg sowie im ExpoWal auf dem Messegelände Hannover statt. „Seit nunmehr fast anderthalb Jahren sind wir grenzübergreifend innerhalb Europas in zehn Ländern gemeinsam organisiert und aufgestellt. In den vergangenen Monaten sind wir enger zusammengewachsen, und der Austausch sowie die Zusammenarbeit stärken unsere Hotels und die Entwicklung unserer Marke in Europa immens“, sagt Marcus Smola, Geschäftsführer der Best Western Hotels Central Europe GmbH. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir hier in Hannover genau daran ansetzen können und gemeinsam Strategien besprechen und entwickeln, die unsere Gruppe weiterhin sinnvoll vorantreiben.“

Auf der dreitägigen Veranstaltung in Hannover tauschten sich die Teilnehmer zu den Plänen und Strategien ihrer Marke aus und diskutierten aktuelle Themen der Branche. Neben Vorträgen zu zentralen Strategien der Gruppe in Europa referierte David Kong, CEO und President Best Western Hotels & Resorts, über globale Trends der Branche und stellte die weltweiten Best Western Initiativen vor. Als Gastreferent sprach Bodo Janssen, Geschäftsführer der Upstalsboom Hotels, über sinnorientierte und wertschätzende Führung von Mitarbeitern. Das Stichwort „Herausforderung Mitarbeiter“ bildete im Anschluss den Schwerpunkt der Tagung: In Vorträgen und Best Practices kamen Hoteliers und erfahrene Referenten zu Wort, darunter Klaus Michael Schindlmeier. Der Geschäftsführer des Best Western Plus Palatin Kongresshotel in Wiesloch ist bereits mehrfach als Top Arbeitgeber ausgezeichnet worden und geht zum Thema Mitarbeiter kreative und außergewöhnliche Wege. Michael Stuhldreher, Personalberater für Hotellerie und Gastronomie und Geschäftsführer von Lost & Found, Mainz, stellte Handlungsempfehlungen speziell für mittelständische Hoteliers heraus. In zahlreichen Workshops wurden weiterhin F&B-Konzepte, Kundenbindung, Marketing und Distribution besprochen. Höhepunkt im Abendprogramm der diesjährigen Tagung war der erste Best Western Kochwettbewerb: Vier Hotelteams kämpften voller Einsatz und kreativ nach verschiedenen Mottos und Vorgaben um den Sieg.

Marke im Eigentum der Hoteliers
Im Rahmen der Frühjahrstagung fanden zudem die die Aktionärsversammlung der DEHAG Hotel Service AG sowie die Partnerversammlung der Best Western Hotels Central Europe GmbH statt. Aktionäre der DEHAG Hotel Service AG sind ausschließlich die Inhaber oder Betreiber der Best Western Hotels in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Somit ist die gesamte DEHAG Unternehmensgruppe im Eigentum von Best Western Hoteliers. Das Kontrollorgan der DEHAG Gruppe ist der Aufsichtsrat, der aus sechs gewählten Vertretern der Best Western Hotels besteht. Die Aufsichtsräte gehören gleichzeitig dem Beirat der Best Western Partnerversammlung an, das Gremium, das über wichtige Weichenstellungen und Strategien der Marke entscheidet. Der repräsentative Beirat, in dem gewählte Hoteliers aus allen Regionen der Organisation vertreten sind, setzt sich aus zehn Mitgliedern zusammen. Neben den sechs Aufsichtsräten der DEHAG Hotel Service AG sind vier weitere Sitze von je einem Vertreter der vier Regionen Deutschland/Luxemburg, Schweiz/Liechtenstein, Österreich und Central Eastern Europe – dazu gehören Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Kroatien – besetzt: „Gemeinsam mit dem Beirat der Partnerversammlung sorgen wir als Aufsichtsrat dafür, dass die Mitbestimmung aller Länder und Hoteliers bei allen strategischen Entscheidungen unserer Marke gewährleistet ist“, fasst Aufsichtsratsvorsitzender Christoph Unckell zusammen.
Quelle: Best Western Hotels Central Europe GmbH

CATEGORIES
TAGS
Share This