Europa-Reisestipendien der BDA gehen in die zweite Runde

Europa-Reisestipendien der BDA gehen in die zweite Runde

Startschuss für die zweite Runde: Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) vergibt das zweite Jahr in Folge in Kooperation mit der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa Reisestipendien an junge Menschen.

Mit den Reisestipendien sollen Jugendliche und junge Erwachsene dabei unterstützt werden, die europäischen Nachbarländer kennenzulernen, sich mit aktuellen kulturellen oder politischen Entwicklungen von gesamteuropäischer Relevanz auseinanderzusetzen und als Botschafter für ein vereintes Europa unterwegs zu sein.

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer: „Ich freue mich, dass wir mit dem Reisestipendium in die zweite Runde gehen. Die Jugendlichen haben dadurch die Chance, Europa besser kennenzulernen und ein tiefes Verständnis für die europäische Idee zu entwickeln.“

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18. März 2018. Mitmachen können alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die 2018 zwischen 18 und 27 Jahre alt sind und in einem der EU-Mitgliedsstaaten ihren Wohnsitz haben. Reiseberichte der Teilnehmer – zur Bedeutung offener Grenzen, zur Digitalisierung in der Arbeitswelt, zu möglichen Ausbildungen in Europa und zur Bewältigung des Klimawandels – können auf den Social-Media-Kanälen der BDA (Twitter: @DieBDA, Facebook: @dieBDA) verfolgt werden.

Weitere Informationen, Vergabebedingungen und das Bewerbungsformular finden sich unter: https://schwarzkopf-stiftung.de/awards/reisestipendien/.
Bild: Pixabay

CATEGORIES
TAGS
Share This